NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Öffnung der Verwaltung der VG Rengsdorf-Waldbreitbach
„Ab dem 27. April 2020 wird die Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf-Waldbreitbach, unter Beachtung besonderer Schutzmaßnahmen, wieder zu den üblichen Zeiten öffnen“, gibt Bürgermeister Hans-Werner Breithausen bekannt. Der Zugang zu den Rathäusern in Rengsdorf und Waldbreitbach wird über den jeweiligen Haupteingang möglich sein.
Die Rathäuser in Rengsdorf und Waldbreitbach öffnen wieder. SymbolfotoRengsdorf. Die Besucher werden gebeten, die Klingeln an den Haupteingängen zu benutzen. Entsprechende Schutzmasken stehen im Eingangsbereich zur Verfügung. Die Mitarbeiter werden darauf achten, dass sich stets nur eine bestimmte Anzahl von Besuchern in den verschiedenen Fachbereichen aufhält. Hierbei haben diejenigen, die zuvor telefonisch einen Termin vereinbart haben, Vorrang.

Die Nebenstelle in Anhausen ist ab nächster Woche immer dienstags, in der Zeit von 8.30 bis 12.30 und 13.30 bis 16.30 Uhr geöffnet und telefonisch in dieser Zeit unter der Nummer 02639/228 zu erreichen. „Die Öffnungszeiten vormittags sind ein besonderes Serviceangebot, um den Besuchern eine zusätzliche Möglichkeit zu geben, ihre Angelegenheiten zu erledigen“, teilt Hans-Werner Breithausen mit. Hierzu gehören insbesondere An- und Abmeldungen von Wohnsitzen sowie die Beantragung und Abholung von Ausweisdokumenten. Daneben besteht auch die Möglichkeit Unterlagen oder Anträge für andere Bereiche der Verwaltung abzugeben. Die Nebenstelle in Anhausen befindet sich im rechten Nebengebäude der Grundschule Anhausen (über den Schulhof), Auf dem Löh 5.

Die VGV Rengsdorf-Waldbreitbach ist seit dem 16. März für die Öffentlichkeit weitestgehend geschlossen. Besuche sind derzeit nur in dringenden Fällen und nach vorheriger Anmeldung möglich. Mit dem Schritt der „Wiederöffnung“ möchte die Verwaltung das Angebot der Dienstleistungen wieder an den regulären Betrieb heranführen.

Die Verwaltung weist darauf hin, dass es nach dem 27. April Wartezeiten geben kann und bittet hierfür um Verständnis. Die derzeitige außergewöhnliche Lage erfordert ein besonnenes und überlegtes Auftreten aller Beteiligten.

Um Wartezeiten zu vermeiden bittet die Verwaltung, auch bei An- und Ummeldungen, möglichst zunächst telefonisch mit den Mitarbeitern Kontakt aufzunehmen und die Online-Möglichkeiten zu nutzen. Viele Formulare sind auf der Homepage: www.rengsdorf-waldbreitbach/Rathaus/Bürgerservice/Formulare eingestellt. Bei Rückfragen stehen alle Mitarbeiter/innen der Verwaltung gerne zur Verfügung.
Nachricht vom 21.04.2020 www.nr-kurier.de