NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Weiteres Altenheim in Bad Honnef vom Coronavirus betroffen
In einem weiteren Altenheim in Bad Honnef sind insgesamt drei Mitarbeiter und vier Bewohner positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testet worden. Betroffen ist das Evangelische Seniorenstift am Honnefer Kreuz, wie Markus Jeß, Geschäftsführer der Diacor - Gesellschaft für diakonische Aufgaben mbH mit Sitz in Bad Honnef, bestätigt.
SymbolfotoBad Honnef. Eine Mitarbeiterin hatte sich vorsorglich vom Hausarzt auf das Virus testen lassen. Am Sonntag sei die Mitarbeiterin über das positive Testergebnis informiert worden. „Wir haben uns in den vergangenen Wochen auf einen möglichen Coronafall vorbereitet und am Montag alle notwendigen Hebel in Bewegung gesetzt, das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises informiert und alle Kontaktpersonen in unserem Hause ermittelt. Das alles verlief ganz professionell und unaufgeregt.“

Dank des persönlichen Einsatzes einer Ärztin und eines Arztes aus Bad Honnef seien am Dienstagvormittag alle Kontaktpersonen getestet worden. Bereits am Mittwochmorgen haben die Testergebnisse vorgelegen: Neben der bereits am Sonntag positiv getesteten Mitarbeiterin seien zwei weitere Mitarbeiter sowie insgesamt vier Bewohner positiv auf das Virus getestet worden. „Weder unsere betroffenen Bewohner noch unsere Mitarbeiter zeigen derzeit Symptome. Ihnen geht es den Umständen entsprechend gut“, teilt der Geschäftsführer mit: „Nun erwarten wir das angekündigte mobile Abstrichmobil des Rhein-Sieg-Kreises, um auch alle weiteren Bewohner und Mitarbeiter testen zu lassen.“ Das Haus sei derzeit mit Schutzmaterial in ausreichender Menge ausgestattet, habe auch frühzeitig weiteres Material geordert und befinde sich im ständigen Kontakt mit dem Rhein-Sieg-Kreis.

Die Stadtverwaltung wird das Evangelische Seniorenstift im Rahmen ihrer Möglichkeiten bestmöglich unterstützen, kündigte Bürgermeister Otto Neuhoff an: „Den betroffenen Bewohnern und Mitarbeitern sende ich die besten Wünsche für eine baldige Genesung.“ Tagtäglich werden wir durch neue Berichte aus Altenheimen in der Region daran erinnert, dass die Coronapandemie keineswegs bereits überstanden ist, erinnert der Bürgermeister: „Umso wichtiger ist es, dass wir weiterhin die Empfehlungen und Auflagen zum Schutz vor Neuinfektionen konsequent umsetzen.“
Nachricht vom 07.04.2020 www.nr-kurier.de