NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Sport
SV Windhagen beendete lange Durststrecke
Nach 15 Spielen ohne Sieg und einer Durststrecke von einem halben Jahr konnten Mannschaft, Trainerteam und die Fans des SV Windhagen im Heimspiel gegen die Mannschaft des SV Mehring endlich wieder über einen Sieg jubeln. Beim hochverdienten 2:1 Sieg wurde ein wichtiger Dreier im Abstiegskampf verbucht und bereits am nächsten Sonntag besteht die Chance in einem weiteren Heimspiel gegen den Tabellensechszehnten SG Ellscheid nachzulegen.
Fotos: Erwin Höller 
Windhagen. Gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste von der Mosel nahm Windhagen von Beginn an das Heft in die Hand und versuchte sich gegen die tief stehenden Gäste durchzuspielen. Nach mehreren „Halbchancen“ dribbelte Armando Grau in den Strafraum und konnte in der 23. Minute nur durch ein Foul gebremst werden. Stephan Krist verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur 1:0 Führung. Danach setzte die Eintracht nach und die Gäste wirkten verunsichert. Bereits in der 29. Minute hieß es 2: 0 für den SV Windhagen. Pierre Mohr köpfte nach einem Freistoß von Can Sülzen den Ball in das Mehringer Torgehäuse. Nur einmal wurden die Gäste von der Mosel vor der Pause gefährlich, als Torwart David Weidner einen Ball klatschen ließ und ein Gästestürmer abstaubte. Der Linienrichter entschied aber auf Abseits, so dass es mit dem 2:0 in die Halbzeitpause ging.

Mehring kam engagierter und offensiver aus der Kabine. Die Chancen hatte zunächst aber weiter nur der SV Windhagen. Armando Grau und Endrit Baftija vergaben bei Großchancen aber das mögliche 3:0. Mehring agierte zu ungefährlich. Erst ab der 65. Minute änderte sich das Spielgeschehen merklich. Die Partie wurde hektisch. Nach einem harten Foul von Armando Grau, der bis dahin seine Gegenspieler ein um das andere Mal in Verlegenheit gebracht hatte, zeigte die Schiedsrichterin Christina Hehn diesem die rote Karte. Eine sehr harte Entscheidung.

In Überzahl versuchte der SV Mehring nun das Spiel zu drehen, konnte aber nur eine richtige Chance verbuchen, die der Windhagener Schlussmann David Weidner parierte. Im Gegenzug verpasste Endrit Baftija per Kopf aus fünf Metern eine Vorentscheidung. In der 82. Minute verkürzte der Mehringer Spieler Alexander Dietz auf 1:2. Christopher Alt und Pawel Klos hatten danach für den SV Windhagen weitere Chancen zu einer höheren Führung. Es blieb aber bis zum Schlusspfiff beim 2:1 für den SV Windhagen, der mit diesem verdienten Erfolg auf Tabellenplatz 12 kletterte.

Nun gilt es für Windhagen am nächsten Sonntag, 15. März um 15.30 Uhr im nächsten Heimspiel gegen die SG Ellscheid, nachzulegen. Mit einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung und einer guten Unterstützung der Windhagener Fußballfans sollte das gelingen. (PM)
       
   
Nachricht vom 11.03.2020 www.nr-kurier.de