NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Politik
JU Neuwied nominiert Pierre Fischer
Der Kreisvorstand der Jungen Union Neuwied (JU) hat sich einstimmig für Pierre Fischer als B-Kandidaten im Wahlkreis 3 Linz/Waldbreitbach für die nächste Landtagswahl ausgesprochen.
Pierre Fischer (Mitte) als B-Kandidaten im Wahlkreis 3 Linz/Waldbreitbach für die nächste Landtagswahl nominiert. Foto: JUWaldbreitbach. „Ich freue mich sehr, dass sich mit Pierre ein junger und sehr engagierter Nachwuchspolitiker für die B-Kandidatur bewirbt“, stellt der JU-Kreisvorsitzende Simon Solbach fest. „Pierre engagiert sich seit einigen Jahren in der Jungen Union, wurde bei der letzten Kommunalwahl in den Verbandsgemeinderat Rengsdorf/ Waldbreitbach sowie den Ortsgemeinderat Waldbreitbach gewählt und ist seit diesem Jahr in der Talentschmiede der Jungen Union Rheinland-Pfalz“, bekundet Solbach.

Der 24- jährige Waldbreitbacher möchte sich noch mehr für die Region und die Bürgerinnen und Bürger einsetzen und die amtierende Landtagsabgeordnete Ellen Demuth in ihrem anstehenden Wahlkampf tatkräftig unterstützen. Pierre Fischer verfügt über Berufserfahrung im Bundeszentralamt für Steuern und wird den Landtagswahlkampf zusätzlich als persönlicher Referent von Spitzenkandidat Christian Baldauf begleiten. „Ich möchte, dass Ellen Demuth den Wahlkreis wieder direkt gewinnt und wir mit einem starken CDU-Ergebnis einen Politikwechsel in Mainz durchsetzen können“, legt Pierre Fischer seine Ziele fest.

Der JU-Kreisvorsitzende Simon Solbach erklärt: „Es ist ein super Zeichen wenn sich junge Menschen für Politik, die Demokratie und sich für die Menschen vor Ort einsetzen“. Wer Interesse hat sich selber zu engagieren kann sich gerne an ssolbach@gmx.de wenden.
Nachricht vom 27.02.2020 www.nr-kurier.de