NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
B 42 Wiedbrücke Irlich muss untersucht werden - Vollsperrung
Im Rahmen der derzeit laufenden Planungen zur Sanierung der Wiedbrücke Irlich werden an zwei aufeinanderfolgenden Nächten Vollsperrungen der B 42 erforderlich. Hierzu wird der Verkehr über die parallelverlaufende Straße zur K 16 umgeleitet und wieder auf die B 42 geführt. Die Vollsperrung wird in den Nächten vom 19. bis 20. und 20. bis 21. Februar von jeweils 20 bis 6 Uhr erfolgen.
SymbolfotoNeuwied. Notwendig werden die Vollsperrungen auf Grund von Messungen im Bauwerksinneren. Hierzu erfolgen erste Messungen ohne Verkehrslast und bei den nachfolgenden Messungen wird das Bauwerk mit einer definierten Kraft belastet. Hierzu wird auf dem Bauwerk ein Schwerlastfahrzeug mit einer bekannten Last positioniert.

Bei den durchzuführenden Messungen handelt es sich um Frequenzmessungen an Abspannstangen des Bauwerks, über welche das Bauwerk mit den Widerlagern verbunden ist und die auftretenden Kräfte in den Untergrund abgeleitet werden. Durch diese Frequenzmessungen an den Abspannstangen werden Erkenntnisse über den Zustand der Abspannstangen gewonnen, so dass deren Austausch gegebenenfalls im Rahmen der Bauwerkssanierung mit eingeplant werden kann.

Der LBM Cochem-Koblenz bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen.
Nachricht vom 12.02.2020 www.nr-kurier.de