NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Polizei führte Laserkontrollen durch
Am Mittwochmorgen (22. Januar) führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Straßenhaus Laserkontrollen durch. Auf der Bundesstraße 256 waren 14 Fahrer zu schnell. Auf der Landstraße 264 gab es eine rekordverdächtige Messung: 58 Stundenkilometer zu schnell.
SymbolfotoStraßenhaus. An der ersten Kontrollstelle auf der Bundesstraße 256 zwischen den Ortschaften Rengsdorf und Bonefeld wurden insgesamt 14 Fahrzeugführer im Verwarnungsbereich gemessen. Die Geschwindigkeit ist dort auf 70 Stundenkilometer begrenzt. Die schnellste Messung betrug 98 Stundenkilometer.

Die zweite Kontrollstelle befand sich auf der Landesstraße 264 zwischen Urbach und Puderbach. Die Geschwindigkeit ist in Höhe der Einmündung Harschbach auf 50 Stundenkilometer begrenzt. Dort wurden insgesamt elf Fahrzeuge im Verwarnungsbereich und elf Fahrzeuge im Anzeigenbereich gemessen. Die schnellste Messung betrug 108 Stundenkilometer. Dem betroffenen Fahrzeugführer erwartet nun neben einem Bußgeld von 220 Euro ein einmonatiges Fahrverbot und Punkte in Flensburg. (PM)

Nachricht vom 22.01.2020 www.nr-kurier.de