NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Wirtschaft
Sparkasse hat neue Filiale in Linz bezogen
Nach fast sechsmonatiger Bauzeit und einem reibungslosen Umzug hat die Sparkasse Neuwied am Montagmorgen (9. Dezember) ihre neue Geschäftsstelle in der Asbacher Straße 2 in Linz eröffnet. Auf einer Fläche von 735 Quadratmetern hat die Sparkasse ein neues Konzept realisiert.
Von links: Vorstandsmitglied Thomas Paffenholz, Verwaltungsratsvorsitzender Achim Hallerbach, Vorstandsvorsitzender Dr. Hermann-Josef Richard und Geschäftsstellenleiter Christian Mirbach. Fotos: solLinz. Hochmodern und effizient präsentieren sich die Räumlichkeiten der neuen Filiale für Service und Beratung sowie das Foyer mit zwei Geldautomaten, einem Münzzähler und zwei Selbstbedienungsterminals. Zur Eröffnungsfeier lud das Geldinstitut unter anderem Vertreter der Stadt, Behörden und regionalen Wirtschaft ein. Der Neubau eines Sparkassengebäudes im Zentrum ist ein Bekenntnis zur Stadt und zur Region, hieß es während der Feierstunde. Der feierlichen Eröffnung ging ein Tag der Offenen Tür am Sonntag voraus.

„Hier handelt es sich um den modernsten Standort, den die Sparkasse Neuwied derzeit zu bieten hat“, erklärte Vorstandsvorsitzender Dr. Hermann-Josef Richard, dass die Geschäftsstelle in Linz die zweitgrößte nach der Hauptgeschäftsstelle in Neuwied ist. Vor vier Jahren begannen die ersten Überlegungen zum Umzug und vor einem Jahr startete die intensive Planungsphase. Der Bankinneneinrichter Accodo (Arnsberg) richtete das Sparkassengebäude ein. Die Investitionen liegen in siebenstelliger Höhe, den genauen Betrag wollte Richard nicht nennen. Die Geschäftsstelle Linz unter der Leitung von Christian Mirbach betreut 6.000 Kunden, von denen 5.000 Inhaber von Privatgirokonten sind. Linz ist ein wichtiger Standort für die Sparkasse Neuwied, sagte Richard: „Die Investition ist ein klares Bekenntnis zur Region – auch in Zeiten der Digitalisierung“.

Achim Hallerbach, Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Neuwied, wünschte dem ganzen Mitarbeiterteam viel Freude in den neuen Räumlichkeiten. Hinsichtlich des Standorts sagte Hallerbach, dass „es wichtig ist, nah an den Menschen zu bleiben, denn sie stehen im Mittelpunkt“. Der Standort gegenüber des Edeka-Marktes stelle sowohl für den Einkaufsmarkt als auch für das Geldinstitut eine win-win-Situation da. Mit der neuen Geschäftsstelle werde man auch den Bemühungen, ein hochmoderner und attraktiver Ausbildungsbetrieb zu sein, gerecht.

Nach den Ansprachen segnete Gemeindereferentin Eva Desch die neue Sparkassen-Geschäftsstelle ein. Der Vorstand, darunter auch Vorstandsmitglied Thomas Paffenholz, überreichte den Vertretern der drei Linzer Kindertagesstätten jeweils ein mit 250 Euro gefülltes Sparschwein. Anschließend wurde zu einem Rundgang eingeladen. Hier präsentierten sich Teambüros und Beratungsräume mit Lokalkolorit: An den Wänden hingen Ansichten vom Rathaus, Marktplatz und anderen markanten Punkten von Linz. sol
       
Nachricht vom 08.12.2019 www.nr-kurier.de