NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Politik
Kreisbeirat für Migration und Integration hat sich konstituiert
Zur konstituierenden Sitzung des Beirates für Migration und Integration hatte Landrat Achim Hallerbach ins Kreishaus eingeladen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Verpflichtung der Beiratsmitglieder auf die gewissenhafte Wahrnehmung ihres Mandates und ein kurzer Überblick über die Aufgaben des Beirates. Violeta Jasiqi bleibt Vorsitzende.
Violeta Jasiqi (4.v.l.) aus Linz, die schon in der zurückliegenden Legislaturperiode den Vorsitz innehatte, wird den Beirat auch weiterhin führen. Foto: KreisverwaltungNeuwied. Im Wesentlichen ging es bei der Sitzung allerdings um wichtige personelle Weichenstellungen für die neue Legislaturperiode. Auf einen Mix aus erfahrenen und neuen Mitgliedern setzte der Beirat bei der Wahl des künftigen Vorstands. Violeta Jasiqi aus Linz, die schon in der zurückliegenden Legislaturperiode den Vorsitz innehatte, wird den Beirat auch weiterhin führen. Als erster und zweiter Stellvertreter stehen ihr künftig Zachary Gallant aus Unkel und Abdulmunem Albatran, ebenfalls aus Linz, zur Seite. Beide gehören dem Beirat zum ersten Mal an.

Landrat Achim Hallerbach zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis: „Ich gratuliere dem neuen Vorstand herzlich zu seiner Wahl. Das ist auch für mich und unsere Verwaltung ein wichtiges Signal und ich wünsche mir, dass wir die bisherige vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Beirat auch in der neuen Legislaturperiode fortsetzen können.

Bei den weiteren Wahlen wurde Serdar Bilici aus Neuwied als Vertreter des Beirates in den Jugendhilfeausschuss entsandt. Dort wird er künftig als beratendes Mitglied die Interessen ausländischer junger Menschen vertreten. Seine Stellvertreterin ist Pembe Akar aus Linz.

Delegierte bei der AGARP, der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte in Rheinland-Pfalz, werden Hans-Peter Groschupf, Herbert Woidtke und Iyad Asfour - alle aus Neuwied - sein. Ihre Stellvertreter sind Karl-Heinz Wölbert aus Linz, Tatiana Himmelmann und Zachary Gallant aus Unkel.

Verständigt hat der neue Beirat sich bereits auf die Sitzungstermine 2020. Am 2. März wird der Beirat zum nächsten Mal öffentlich tagen - dann unter dem Vorsitz von Violeta Jasiqi.

Hintergrund
Dem Beirat für Migration und Integration im Landkreis Neuwied gehören 15 Mitglieder an. zehn Mitglieder haben die Wählerinnen und Wähler am 27. Oktober 2019 gewählt. fünf weitere Mitglieder wurden von den vorschlagsberechtigten Fraktionen im Kreistag in den Beirat entsandt.

Aufgabe des Beirates für Migration und Integration ist die Förderung und Sicherung des gleichberechtigten Zusammenlebens der in dem Landkreis wohnenden Menschen verschiedener Nationalitäten, Kulturen und Religionen sowie die Weiterentwicklung des kommunalen Integrationsprozesses.
 
Nachricht vom 01.12.2019 www.nr-kurier.de