NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Politik
Junge Union Unkel war auf dem JU-Landestag
Die Junge Union der Verbandsgemeinde Unkel war in diesem Jahr wieder auf dem JU Landestag im Pirmasens vertreten. Nachdem sich kürzlich die Unkeler Junge Union neu gegründet hatte, nahm die JU-Vorsitzende Vanessa Buslei an dem Landestag teil.
Unkel. Bei der Beratung der 28 Anträge von den einzelnen Kreisverbänden ging es am Samstagvormittag unter anderem darum, dass die CDU-Vertreter jünger werden sollen. „Wir fordern von der CDU Rheinland-Pfalz eine Selbstverpflichtung für die kommende Landtagswahl, dass in den Wahlkreisen entweder der A-Kandidat oder der B-Kandidat nicht älter als 40 Jahre sein sollen“, erklärte Jens Münster, der JU-Landesvorsitzende.

„Besonders Beeindruckend war für mich zu sehen, dass viele junge Menschen bereit sind, etwas zu bewegen“, erklärte Vanessa Buslei „Der Satz, wir brauchen wieder mehr Mut- statt Wut-Bürger, muss ein Zeichen setzen. Es liegt in unserer Verantwortung ein offenes Ohr zu haben und die Problematik weiter zu tragen. Wir wollen den Bürgern und Bürgerinnen Mut machen auf eine zuversichtliche Zukunft mit Wertschätzung jedes einzelnen.“

Wer Interesse hat, gemeinsam mit der Jungen Union Unkel etwas zu bewegen, kann sich gerne melden. Kontakt per E-Mail: JU-Unkel@web.de oder auf der Facebook-Seite: Junge Union Unkel.


Nachricht vom 17.11.2019 www.nr-kurier.de