NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Politik
Volker Mendel mit deutlicher Mehrheit als Bürgermeister wiedergewählt

Am heutigen Sonntag, den 10. November musste sich der Puderbacher Verbandsbürgermeister Volker Mendel zur Wiederwahl stellen. Im Vorfeld war kein Gegenkandidat angetreten, sodass er der einzige Bewerber um das Amt war. Entsprechend gering war die Wahlbeteiligung, da sehr viele Bürger von einem positiven Wahlergebnis ausgingen und bei dem kühlen Novemberwetter lieber zu Hause blieben.
Volker Mendel bleibt für weitere acht Jahre Bürgermeister. Foto: prPuderbach. Ein wenig nervös war Bürgermeister Mendel schon. Dass er wiedergewählt wird, daran zweifelte er nicht. Ihn interessierte vielmehr die Wahlbeteiligung. Die lang am Ende dann bei 29,52 Prozent. Die meisten Bürger gingen in seinem Heimatort Harschbach wählen, nämlich 42,63 Prozent. Allerdings bekam er dort nicht die meisten Ja-Stimmen. Dies war in Rodenbach der Fall, dort erfuhr Mendel 93,91 Prozent Zustimmung. In Linkenbach fuhr er das schlechteste Ergebnis mit 69,30 Prozent ein. In der Summe aller Gemeinden waren es dann 84,98 Prozent Ja-Stimmen.

Glückwünsche aus der SPD
Viele Parteifreunde waren nach Puderbach gekommen. Zu den Gratulanten gehörten Michael Mahlert, die Bürgermeister Michael Mang, Horst Rasbach, Hans-Werner Breithausen, MdL Sven Lefkowitz, Reiner Schmitz und viele mehr. Sie alle übermittelten dem wiedergewählten Bürgermeister ihre besten Glückwünsche.

Offiziell beginnt die neue Amtszeit am 30. Juni 2020. Zu den wichtigsten Zielen gehört sicherlich, dass das Hallenbad endlich saniert werden kann. Nur die Gegenseite setzt offenbar weiter auf Verzögerung. (woti)
Nachricht vom 10.11.2019 www.nr-kurier.de