NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Dritte Gedenkfeier im Ruhewald Steimel
Das Altenkirchener Bestattungshaus Arbeiter arrangierte in Kooperation mit Bestattungen Baumung aus Puderbach und der Ortsgemeinde Steimel am Samstag, dem 5. Oktober (2019), bereits zum dritten Mal die Gedenkfeier im Ruhewald Steimel.
Die Gedenkfeier hat mittlerweile schon Tradition. Fotos: PrivatSteimel. Am Samstag, 5. Oktober, fand bereits zum dritten Mal die Gedenkfeier im Ruhewald Steimel statt. Die Veranstaltung hat inzwischen schon Tradition und ist somit in einigen Kalendern bereits rot markiert. Jedes Jahr wird bei dieser Veranstaltung zur liebevollen Erinnerung an die Verstorbenen eingeladen, welche ihre letzte Ruhestätte zwischen den Wurzeln eines Baumes gefunden haben.

Nachdem die Veranstaltung in den vergangenen zwei Jahren regen Zuspruch fand, war für Fernando Müller vom Bestattungshaus Arbeiter und Lara Baumung von Bestattungen Baumung klar, dass die Veranstaltung wiederholt werden soll. Es wurden neue Ideen für den Ablauf und die Inhalte überlegt, welche den Rahmen des etwa einstündigen Programms bildeten.

Das trockene Wetter trug sicherlich dazu bei, dass wieder viele Menschen an der Veranstaltung teilnahmen. Es fanden insgesamt über 80 Verwandte und Freunde der Verstorbenen den Weg zum Ruhewald in Steimel.

In diesem Jahr wurde wieder die Naturkulisse am Andachtsplatz des Ruhewaldes genutzt, dort wurden die Teilnehmer von dem bekannten Trauerredner Reinhard Zerres und dem Musiker Kevin Wiens durch diese Zeit der liebevollen Erinnerung und des Gedenkens geführt. Bestandteil der Veranstaltung waren unter anderem Livemusik und verschiedene Rituale die zum „Mitmachen“ anregten.

In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto: „Erinnerungen – einpflanzen“ und es wurden für alle Teilnehmer kleine Tüten mit Vergissmeinnichtsamen vorbereitet, welche im eigenen Garten eingepflanzt werden können. Des Weiteren wurde dieses Mal ein gemeinsames Lied gesungen, um die Verbundenheit zu symbolisieren.

Zum ersten Mal gab es eine Live-Übertragung der Veranstaltung, die Videoaufnahmen davon sind auf den Facebook-Seiten der Bestattungshäuser Arbeiter und Baumung zu finden.

Die Veranstaltung war zwar kostenlos, dennoch wurde ein Sparschwein aufgestellt, welches für Spenden zugunsten der Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V. gefüllt werden konnte. Dabei konnte ein Betrag von 201,30 Euro erzielt werden, welcher dem Verein weitergeleitet wird.
Anmeldungen zur kommenden Veranstaltung sind schon jetzt möglich. Die Veranstaltung ist für jeden Interessierten frei zugänglich und kostenlos.

Wer sich für den Ruhewald Steimel interessiert, kann an einer Führung teilnehmen, diese finden jeden zweiten Samstag um 11 Uhr statt. Eine vorzeitige Anmeldung ist erforderlich und unter folgender Telefonnummer, der Ortsgemeinde Steimel, möglich: 02684 - 97 93 95. (PM)
     
Nachricht vom 09.10.2019 www.nr-kurier.de