NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Schöwer feiern drei Tage Kärmes
Ab dem heutigen Samstagnachmittag (24. August) wird drei Tage die Schöwer Knöppches-Kirmes im Dierdorfer Stadtteil Giershofen gefeiert. Hierzu lädt die Kirmesgesellschaft 1881 Giershofen zum ein. Diese Kirmes ist mit die älteste Kirmesveranstaltungen im Kreis Neuwied. Bis Montagabend geht das Fest.
Letzte Hand wird am Kirmesbaum angelegt. Fotos: Wolfgang TischlerGiershofen. Im Dorf angebrachte Festbänder kündigen seit Freitag die Kärmes in Schowen an. Um 14 Uhr am Samstag traf man sich traditionell am Dorfgemeinschaftshaus, um gemeinsam den Baum aufzustellen, der vorher von den Mitgliedern der Kirmesgesellschaft aus dem Wald geholt und geschmückt wurde. Mit Muskelkraft und technischer Hilfe durch einen Radlader und eine Seilwinde stellten die Männer der Kirmesgesellschaft den Baum in die Senkrechte. Dies stellte sich allerdings dieses Mal als langwierig heraus. An der Seilwinde gab es einen technischen Defekt beim Aufstellen. Die Zuschauer vertrieben sich derzeit bei kühlen Getränken, die die Kirmesgesellschaft ausgab, die Zeit.

Die Party startet dann am Abend um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Für die musikalische Unterhaltung ist ein DJ engagiert, der fast alle Musikwünsche erfüllt. Leckere Getränke hält die Cocktailbar bereit. Der Eintritt ist frei.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Frühschoppen. Nachmittags lockt ein reichliches Kuchenbuffet. Abends wird dann zum Tanz aufgespielt die Gewinne aus der großen Tombola gezogen. Eine große Anzahl von Preisen wurde von der Dierdorfer Geschäftswelt gestiftet.

Am Montag geht es wiederum um 10 Uhr mit dem Frühschoppen los. Dazu gibt es mittags ab 12 Uhr gratis Eierschmaus. Die Eier werden morgens von der Kirmesjugend im Dorf gesammelt und dann in einer großen Pfanne zubereitet. Ab 17 Uhr läutet das Feierabendfreibier mit Tanz das Ende der Kirmes ein. (woti)

     
Nachricht vom 24.08.2019 www.nr-kurier.de