NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Politik
Mehr Wildnis wagen
Der Kreisverband Neuwied von Bündnis 90 / Die Grünen lädt gemeinsam mit dem Grünen Arbeitskreis Tierschutz am 28. August um 20 Uhr zum Vortrag ins Hotel zur Post in Waldbreitbach ein. „Natur und besonders echte Wildnis schrumpfen dramatisch auf der Erde, sind aber für unser aller Zukunft entscheidend.“ so Holger Wolf Sprecher des Arbeitskreis Tierschutz der Grünen im Kreisverband Neuwied.
Foto: Die GrünenWaldbreitbach. „Häufig wird darüber diskutiert, welche aktiven Möglichkeiten Kommunen als auch jeder einzelne von uns hat oder in welchem Ausmaß wir Flächen vielleicht auch mal sich selbst überlassen können.“

Dr. Michael Altmoos, Ökologe, Naturschützer und Leiter des Museums für Naturschutz in Staudernheim (Nahe) wird in seinem Vortrag die aktuelle Situation darstellen und mögliche Lösungswege aufzeigen. Er bietet Denkanstöße zur machbaren Versöhnung von Natur und Mensch, von Wildnis und Nutzungen und für mehr biologische Vielfalt und gegen das Artensterben an. Michael Altmoos will durch seinen Vortrag Brücken bauen.

Dazu wird der „kreative Markt der Möglichkeiten“ für mehr Natur in Wort und Bild dargestellt. Denn dieser geht über die bekannten Insektenhotels, Nistkästen und Brennesselecken weit hinaus und ist dabei gar nicht kompliziert. Der Vortrag soll eine Einladung zum Denken in Zusammenhängen auf aktueller wissenschaftlicher Faktenlage und kreativer Ideengeber sowie Mutmacher für konkrete Taten sein. Der Vortrag ist kostenlos. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nachricht vom 13.08.2019 www.nr-kurier.de