NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Mountain-Bike-Extrem-Tour 2019 – heiß und staubig
Trotz der extremen Temperaturen hatten sich 18 Radler eingefunden, um mit Revierförster Frank Krause eine Runde durch die heimischen Wälder zu drehen.
Die Tour führte vom Startpunkt Kirche Anhausen aus zunächst durch die sengende Hitze zur Aussichtskanzel nach Rüscheid. Nach Genießen der großartigen Aussicht ging‘s dann hinab ins Urbachtal, wo Krause einiges über den Burgberg („Burg-Keppel“) zu erzählen wusste.
Die Radlergruppe am Heiligenstock. Foto: Jakob Krause
Anhausen. Durchs Aubachtal fuhr der Tross nach Oberraden und nach Überqueren der B256 ins Gierender Bachtal hinab. Nach einem kurzen Halt an der Hümmericher Mühle holte Krause kurz zur Bergbaugeschichte in unserer Gegend aus. Es folgte der steilste Anstieg des Tages hinauf zur Wegekreuzung Heiligenkreuz.

Dann fuhr die Gruppe über den Birkenhof und Ehlscheid nach Rengsdorf, wo die lang ersehnte Rast folgte. Erfrischt und gestärkt ging es über das Engelsbachtal wieder ins Aubachtal hinab und nach Anhausen zurück. Die Gesamtstrecke war etwa 41km lang und war auch mit E-Mountainbikes gut zu bewältigen.

Auch im nächsten Jahr soll wieder eine sportliche Radexkursion „Rund um’s Aubachtal“ stattfinden.
Nachricht vom 30.06.2019 www.nr-kurier.de