NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Sport
Jendrik Graß LT Puderbach finishte beim Kraichgau Ironman
Die Region Kraichgau im Südwesten Deutschlands, ist nicht nur bei Insidern als Triathlon Hochburg bekannt. Eine wunderschöne Landschaft, eine reibungslose Organisation und viele begeisterte Zuschauer, die die Rennstrecke säumten und allen Athleten, egal ob Profi oder Amateur, euphorisch zujubeln, zeichnen dieses Triathlonrennen aus.
Jendrik Graß gelang eine erfolgreiche Premiere  beim IRONMAN 70.3 im Kraichgau Fotos: Michael Hoben/Lauftreff PuderbachPuderbach. Nicht ohne Grund wählte im Dezember 2018 die Triathlon-Szene das Rennen im Kraichgau auf den ersten Platz der Beliebtheitsskala. Unter den 2.500 Athleten befand sich auch Jendrik Graß vom Lauftreff Puderbach, der mit den ungewöhnlich heißen Temperaturen im „Land der tausend Hügel“ zu kämpfen hatte. Bei dem Mitteldistanzrennen des IRONMAN 70.3 waren zunächst 1,9 km schwimmen zu absolvieren. Diese Disziplin bewältigte Graß in 32:29 Minuten; für die 90,1 Kilometer lange Radstrecke wurden 2:43:39 Minuten. gestoppt.

Auf dem abschließenden Halbmarathonlauf (21,1 Kilometger) wurde es dann so richtig heiß. An den Verpflegungsständen wurden den Athleten Eiswürfel und eisgekühlte Schwämme gereicht. Außerdem gab es des Öfteren eine Abkühlung mit dem Gartenschlauch durch die Anwohner entlang der Strecke. Am Ende hatte Jendrik Graß auch diese Disziplin erfolgreich bewältigt. Eine hervorragende Endzeit von 1:43:45 Stunden war seine Laufbilanz bei dieser Hitzeschlacht. Alles in allem betrug seine Siegerzeit 5:07:20 Stunden Damit hatte er sich den 74. Platz im Kraichgau, das auch als „Toskana Deutschlands“ bezeichnet wird, erkämpft. Dietrich Rockenfeller-


Nachricht vom 10.06.2019 www.nr-kurier.de