NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Kultur
Dierdorfer Künstler Ulrich Christian stellt im Roentgen-Museum aus
Am Sonntag, 16. Juni, werden um 11.30 Uhr Landrat Achim Hallerbach gemeinsam mit Museumsdirektor Bernd Willscheid im Roentgen-Museum Neuwied die Kunstausstellung „Ulrich Christian – Grafik und Malerei“ eröffnen. Den Einführungsvortrag hält der Maler und Grafiker Uwe Langnickel. Zur musikalischen Umrahmung der Veranstaltung spielt Dennis Kessler mit Saxophon.
Der Dierdorfer Künstler Ulrich Christian stellt im Roentgen-Museum aus. Foto: Wolfgang TischlerNeuwied. In der Ausstellung zeigt der Dierdorfer Künstler Ulrich Christian über 70 Radierungen, Aquarelle und Acrylmalerei. 1949 in Neuwied geboren, studierte Ulrich Christian in Neuwied, Koblenz und Mainz für das Lehramt. Der Schwerpunkt seiner künstlerischen Ausbildung lag auf dem Bereich Grafik bei Prof. Lörincz an der Universität Mainz. Von 1974 bis 2014 war Christian Lehrer am Martin-Butzer-Gymnasium in Dierdorf und wurde als Oberstudienrat in die fachdidaktische Kommission Bildende Kunst in Mainz berufen. Großes Engagement im Kunstbereich zeigt er in der Galerie Uhrturm Dierdorf, der Gruppe 93 Neuwied, als Dozent für Grafik in der VHS Neuwied sowie bei vielfältigen Jurytätigkeiten, so auch im Roentgen-Museum Neuwied.

Vor allem im Bereich der Radierung liegt der Schwerpunkt von Ulrich Christians künstlerischer Arbeit. Mit besonderem Interesse wurden Zeugnisse früher Megalith-Kulturen in Südengland Gegenstand seines Schaffens. Die Formen der Labyrinthdarstellung in den verschiedenen kulturellen Epochen entwickelte er zu malerischen und grafischen Motiven weiter. Die Darstellung von Wellen an Nord- und Ostsee ist zurzeit sein Hauptinteressensgebiet.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 11 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag und Fronleichnam (20. Juni) 14 bis 17 Uhr, montags geschlossen, samstags freier Eintritt. Alle Ausstellungsräume sind barrierefrei erreichbar. Ausstellungsdauer im Roentgen-Museum bis Sonntag, 28. Juli.
 
Nachricht vom 10.06.2019 www.nr-kurier.de