NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Burschenverein 1881 Segendorf feiert traditionell
Die Kirmes in Segendorf beginnt für die Burschen und Maimädchen, die bereits im März ihre diesjährige Mainacht gefeiert haben, am Pfingstsamstag um 17 Uhr mit dem Aufstellen der 3 großen Kirmesbäume. Anschließend trifft man sich im Festzelt an der Auwiese zur großen 90er Party mit DJ Pascal.
Das diesjährige Maikönigspaar Michelle Bütehorn und Nils Wittmann. Foto: PrivatNeuwied-Segendorf. Am Sonntag steht ab 20 Uhr der traditionelle Dorfabend auf dem Programm, bei dem wieder viele bekannte und neue Segendorfer Akteure auf der Bühne zu sehen sein werden.

Einen weiteren Höhepunkt stellt der Kirmesumzug am Montag dar, der von dem diesjährigen Maikönigspaar Michelle Bütehorn und Nils Wittmann angeführt und von dem Fanfarenzug Rot-Weiss Vallendar musikalisch begleitet wird. Im Anschluss daran wird am Dorfbrunnen, der sogenannten Bur, der diesjährige Brunnenspruch verlesen. Wie in jedem Jahr werden hier die Missgeschicke und Schandtaten der Burschen und Dorfbewohner aufgedeckt und auf humorvolle Art und Weise vorgetragen.
Am Pfingstdienstag wird in Segendorf „Vaddertag“ gefeiert, während zeitgleich die Jungen Burschen im ganzen Ort von Haus zu Haus ziehen, um Speck und Eier zu sammeln.

Damit ist die Segendorfer Kirmes aber noch nicht beendet, denn mittwochs, nach der Kirmesbeerdigung, wird die Dorfbevölkerung zum Speck- und Eieressen ein letztes Mal ins Festzelt eingeladen. An diesem Abend wird auch eine große Tombola mit zahlreichen Gewinnen veranstaltet.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei.
Alle Veranstaltungen finden im Festzelt an der Auwiese statt.
Der Burschenverein Segendorf freut sich darauf, viele Besucher von Nah und Fern bei seinen Feierlichkeiten begrüßen zu dürfen.
Nachricht vom 20.05.2019 www.nr-kurier.de