NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Vereine
Vorstandswechsel bei der Schweren Artillerie aus Linz
Mit viel Elan verlief die gut besuchte Monatsversammlung des Funken-Korps Schwere Artillerie Rut-Wiess aus Linz Anfang Mai. Der bisherige Commodore, Christian Siebertz, hatte frühzeitig angekündigt, das er nach 14 Jahren aktiver und erfolgreicher Amtsführung einen Wechsel im Vorstand für sinnvoll hält. Der Arbeitsaufwand dieser Funktion ist nicht zu unterschätzen.
Der ab Mai 2019 amtierende geschäftsführende Vorstand der Schweren Artillerie aus Linz. Von links: Stellvertretender Commodore Ralf Rondi, Commodore Frank Fossemer, Geschäftsführer Markus Siebertz. Foto: Roland TheesLinz am Rhein. Der Commodore leitet alle Veranstaltungen, ist Moderator, Sprecher und schlagfertiger Ansprechpartner in vielen Angelegenheiten. Frank Fossemer stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig zum neuen Commodore gewählt. Als bisheriger Stellvertreter kann er abschätzen, was alles an Tätigkeiten auf ihn zukommt. Die Annahme des für den Verein sehr wichtigen und verantwortlichen Amts wurde von den Artilleristen mit großem Beifall begleitet.

Zum stellvertretenden Commodore wurde Ralf Rondi gewählt, ebenfalls einstimmig, ebenfalls großer Beifall. Im weiteren Verlauf des in bester Stimmung verlaufenden Abends wurden die weiteren Aktivitäten bis zum Herbst besprochen, dazu zählen das Sommerfest im Juni, die Fahrt zu den Karnevalsfreunden nach Raisting in Bayern mit aktiver Teilnahme am 55. Bezirksmusikfest im Juli sowie das Aktivenmanöver im September. Abwechslung pur und gemeinsame Unternehmungen das ganze Jahr über.
Nachricht vom 13.05.2019 www.nr-kurier.de