NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Politik
Mit Pulse of Europe die EU in Brüssel live erlebt
53 europainteressierte Teilnehmer machten sich am 4. April mit Pulse of Europe Neuwied und Europe Direct Koblenz auf den Weg zur Europäischen Union nach Brüssel. Eine bunt gemischte Gruppe von Menschen unterschiedlichen Alters war es, die einen ereignisreichen und informativen Tag mit vielen positiven Eindrücken gemeinsam erlebte.
Die Teilnehmer der Fahrt. Foto: privatNeuwied. Unterschiedlich waren auch die persönlichen Einschätzungen und Erwartungen. Zum Einen diejenigen, die den europäischen Einigungsprozess über viele Jahre selbst miterlebten und zum Anderen junge Leute, die schon als Europäer geboren wurden und sich ein Europa mit Grenzen gar nicht mehr vorstellen können.

Dass die europäische Einigung einen Glücksfall für Europa nach zwei furchtbaren, durch wahnhaften Nationalismus herbeigeführten Weltkriegen, darstellt, machten die Abgeordneten des Europäischen Parlamentes, Dr. Werner Langen und David Mc. Allister der Gruppe deutlich. Seitdem es die Europäischen Staaten vor 69 Jahren schafften sich schrittweise auf eine supranationale Gemeinschaft zu einigen, leben mittlerweile 500 Millionen Europäer in Frieden und Freiheit. Das alleine sei Grund unser geeintes Europa zu schützen und gegen nationalistische Kräfte von innen und außen zu verteidigen.

Gerade den jungen Menschen machte David Mc Allister, bekannt als ehemaliger niedersächsischer Ministerpräsident und selbst Doppelstaatler mit deutschem und britischem Pass, am Beispiel des desaströsen Brexit in Großbritannien deutlich, dass das Referendum in 2016 durch Falschinformationen und Lügen zustande gekommen sei. Besonders viele junge Briten hätten an der Abstimmung leider nicht teilgenommen, weil sich niemand einen tatsächlichen Austritt aus der EU hätte vorstellen können. Die Jugend werde jetzt durch den Brexit um seine Zukunft betrogen. Beide Politiker appellierten daher eindringlich und baten die Teilnehmer am 26. Mai an der Wahl teilzunehmen und für Europa zu stimmen.

Neben dem Europäischen Parlament lernte die Gruppe durch Vorträge, Austausch und Diskussion noch die Aufgaben der Europäische Kommission und des Europäischen Rates kennen. Am Nachmittag bestand die Möglichkeit das Haus der Europäischen Geschichte, das Parlamentarium oder das lebendige, junge Brüssel zu besuchen.

Ein Tag voller nachhaltiger Eindrücke und der Gewissheit, dass die EU, trotz zweifellos bestehender Probleme und Reformbedarf, ein starkes Bündnis darstellt, dass uns in einer Welt voller politischer und wirtschaftlicher Feindseligkeiten, kompetent vertritt und schützt.

Pulse of Europe Neuwied dankte den Teilnehmer für das Interesse, ganz besonders den 21 Schülern der Integrierten Gesamtschule Neuwied, die sich aktiv an den Gesprächen und Diskussionen beteiligten.

Pulse of Europe Neuwied demonstriert weiter für ein geeintes Europa. Die nächste Demo findet am Samstag, 27. April wieder von 11 bis 12 Uhr auf dem Neuwieder Luisenplatz, gegenüber American Sportsbar, statt. „ Am 26. Mai ist Europawahl - Du wählst Deine Zukunft, Aufstehen und wählen gehen!“ Mit dabei ist „Cat n´U“, die europäische Band aus Koblenz.
Nachricht vom 05.04.2019 www.nr-kurier.de