NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Neue E-Ladesäule für Besucher und Bürger in Bad Hönningen
Ab sofort verfügt die Tourist-Information in Bad Hönningen über eine Ladestation für E-Bikes. „Neben dem eigentlichen Ladeanschluss sind ebenfalls die gebräuchlichsten Steckvorrichtungen für weitere Endgeräte in den einzelnen Fächern vorhanden, so dass man Smartphons, Tablets und Ähnliches zusammen mit dem E-Bike-Akku problemlos aufladen kann.“, erklärt der Beauftragte der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, Reiner W. Schmitz.
von links: Hans-Georg Mertins, Guido Job, Detlef Odenkirchen, Reiner W. Schmitz und Franz Breitenbach inspizieren die neue E-Ladesäule vor der Bad Hönninger Tourist-Info auf Funktionalität und freuen sich über die neue Attraktion für die Besucher, Gäste und Bürger. Foto: Stadt Bad HönningenBad Hönningen. Auch ein vergessenes Ladekabel ist kein Problem, denn die Steckvorrichtungen der gängigen Smartphone-Hersteller sind bereits in den vier abschließbaren Fächern fest installiert. Nach Gesprächen mit dem örtlichen Stromversorger Syna, in die sich auch Stadtbürgermeister Guido Job eingebracht hat, wurde die Ladesäule durch die Tourist-Info angeschafft und durch den Bauhof der Verbandsgemeinde Bad Hönningen aufgestellt.

„Mit der neuen E-Ladesäule bieten wir in Bad Hönningen ein attraktives touristisches Angebot für Gäste und Besucher der Region.“, erklärt der Abteilungsleiter der Strukturentwicklung und Tourismusförderung der Verbandsgemeinde, Detlef Odenkirchen. Die Nutzung der Ladesäule ist kostenlos, es bedarf lediglich eines Euro als Pfand, um die Fächer abschließen zu können.
Nachricht vom 14.03.2019 www.nr-kurier.de