NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Historischer Naturpark-Film schlummerte im Kreismedienzentrum
Der Naturpark Rhein-Westerwald mit seinen grünen Weiten des Westerwaldes, dem malerischen Wiedtal sowie dem Rheintal mit seinen Weinbergen und steilen, sonnigen Felshängen hat schon vor Jahrzehnten die Menschen begeistert. Der historische Kurzfilm über den Naturpark belegt genau dies.
Im Kreismedienzentrum schlummerte ein historischer Kurzfilm über den Naturpark Rhein-Westerwald. Foto: NaturparkNeuwied. Im Jahr 2018 hat die Internetseite des Naturparks Rhein-Westerwald ein neues Gesicht bekommen. Neben inhaltlichen Ergänzungen und Aktualisierungen wurde vor allem auch ein Reponsive-Design angefertigt, das eine reibungslose Nutzung der Webseite mit dem Handy oder Tablett ermöglicht.

Inhaltlich wurde die Webseite unter anderem um die Rubrik „Medien/Publikationen“ ergänzt. Bei Recherchen zu verfügbarem Bild- und Filmmaterial, ist der Naturpark Rhein-Westerwald auf eine historische Rarität aus den 60-er Jahren gestoßen: Eine Dokumentation über den Naturpark und seine schon damals große Bedeutung als Naherholungsgebiet. Der Zuschauer wird in einem achtminütigen Kurzfilm mit auf die Reise quer durch den Naturpark Rhein-Westerwald genommen, vorbei an seinen typischen Landschaftsformen und Sehenswürdigkeiten.

Ein besonderes Highlight des Films ist die Szene mit Rudolf Schock, einem berühmten Opernsänger. Schock hat zur damaligen Zeit einmal jährlich mit Freunden und Bekannten den Westerwald durchwandert und schon damals die Schönheit der Region erkannt. Leider ist nicht übermittelt, wer den Film gedreht oder wer diesen in Auftrag gegeben hat. Der Naturpark ist sehr daran interessiert, mehr über den Film und die Zusammenhänge zu erfahren und ist dabei auf die Hilfe der Leser angewiesen.

Wenn Sie etwas zu den Hintergründen des Filmes beisteuern können, dann freut sich die Geschäftsstelle des Naturparks über jede Information unter der Telefonnummer 02631-9592838 oder unter: info@naturpark-rhein-westerwald.de
Der Film wurde durch das Kreismedienzentrum zur Verfügung gestellt und kann auf der Webseite des Naturparks unter folgendem Link angeschaut werden: https://naturpark-rhein-westerwald.de/der-naturpark-rhein-westerwald/ansichten-2
Nachricht vom 14.03.2019 www.nr-kurier.de