NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Selbsthilfegruppe Ängste, Depressionen, Panik wird gegründet
„Ängste, Depressionen und Panikattacken“: was passiert, wenn einer ihrer Angehörigen plötzlich betroffen ist? Am Donnerstag, den 28. März erfolgt die Gründung einer Selbsthilfegruppe für Angehörige zum Thema „Ängste, Depressionen und Panikattacken in Neustadt- Wied.
Neustadt. Für die meisten Angehörigen, Freunde und Familienmitglieder eine echte Herausforderung. Oft versuchen die Angehörige den Betroffenen mit reichlich Zuwendung zu unterstützen und erhalten hierfür meist ein zurückweisendes Verhalten. Ein Teufelskreis aus Hilfslosigkeit, Stress, Überforderung, Angst, Unmut, Ungeduld, Hass, Erschöpfung und Mitleid entsteht.

Auf Anregung von einem betroffenen Angehörigen möchte die Neuwieder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Neustadt Wied eine Selbsthilfegruppe zum Thema „Ängste, Depressionen und Panikattacken für Angehörige“ gründen. Am Donnerstag, den 28. März findet um 18 Uhr das Gründungstreffen einer Selbsthilfegruppe für Menschen, deren Angehörige unter Ängsten, Depressionen und Panikattacken leiden oder litten (Mehrgenerationenhaus, Hauptstr.2, 53577 Neustadt- Wied) statt.

In dieser Selbsthilfegruppe können Sie sich in einem geschützten Rahmen über die Auswirkungen der Erkrankung austauschen. Sie teilen Strategien, um sich gegenseitig zu unterstützen und führen gemeinsame Aktivitäten zur Erhaltung und Wiedererlangen Ihrer eigenen Kraft und Lebensenergie durch.

Hier soll Ihnen als Angehörige/-r die Möglichkeit gegeben werden, in einem geschützten Rahmen über Erlebtes zu sprechen und in regelmäßigen Treffen aufzuarbeiten. Der Austausch untereinander und die Erfahrung, nicht allein mit seinen Problemen zu sein, ist oft eine große Hilfe bei der Bewältigung. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte sind herzlich willkommen. Nähere Auskünfte erteilt das Mehrgenerationenhaus Neustadt (Wied) unter 02683-9398040, oder bei NEKIS, Jens Arbeiter unter Telefon 02631 / 803 797 oder per mail nekis.caritas@kreis-neuwied.de.

Wer zum Gründungstreffen nicht kommen kann, ist zum zweiten Treffen am 11. April um 18 Uhr in die Räumlichkeiten des MGH herzlich eingeladen. Weitere Treffen finden jeweils donnerstags in den geraden Kalenderwochen außerhalb der Ferien statt.
Nachricht vom 12.03.2019 www.nr-kurier.de