NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Sport
Die Deichstadtvolleys begrüßen den Meister Offenburg
Am vergangenen Spieltag der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Damen hat sich etwas getan. Die Neuwieder Deichstadtvolleys traten im Ligabetrieb nicht in Aktion und verloren, wie erwartet, ihren 2. Tabellenplatz an die Reserve des Erstligisten Rote Raben Vilsbiburg, die ihren bislang virtuellen Vorsprung nun durch einen Sieg gegen die Volleys aus Sonthofen festzurren konnten.
VCN-Spielerinnen bei der DM im Snow-Volleyball. Foto: U. Dittscheidt 

Neuwied. „Das ist kein Beinbruch", so die Devise auf Neuwieder Seite. Die Damen um die Trainer Bernd Werscheck und Ralf Monschauer haben dennoch ein großes Nahziel vor Augen. Sie wollen am kommenden Samstag, dem 16. März, um 19.00 Uhr in der wieder perfekt hergerichteten Sportarena des Rhein-Wied-Gymnasium den bereits feststehenden Zweitligameister VC „Printus" Offenburg herausfordern.

Das Aufeinandertreffen mit den bislang ungeschlagenen Überfliegerinnen vom Schwarzwaldrand ist seit der Zugehörigkeit des VCN zur 2. Bundesliga Süd immer ein wenig emotional und auch ein wenig freundschaftlich. Der 2. April 2016 wird den Neuwieder Volleyballfans wohl immer in Erinnerung bleiben. Damals benötigten die Gäste in der Deichstadt unbedingt einen Sieg um die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Der VCN lieferte ihnen ein spannendes Match und wehrte sich lange, ehe die Halle zur Feiermeile werden konnte. 550 Zuschauer machten die Arena zu einem Tollhaus.

Mehrere Male wurde die Neuwieder Mannschaft danach zu Saison-Vorbereitungsturnieren nach Offenburg eingeladen und es entwickelte sich ein prima Kontakt. Das Spiel am kommenden Wochenende wird allerdings auch ein stark emotionales Abschiedsspiel. Vorerst! Ein wenig überraschend hatte der VCO vor ein paar Wochen seinen Rückzug aus der Liga bekannt gegeben, da ein Aufstieg ins Oberhaus nicht machbar ist. So bedauerlich das auch ist, so nachvollziehbar sind die Gründe für die Entscheidung.

Dennoch bleibt großes Bedauern. Nun, da die Meisterschaft also entschieden ist, gibt es für die Mannschaft aus Offenburg wohl noch ein großes Ziel: Sie will unbesiegt bleiben. Und da kribbelt es beim Team aus der Deichstadt. Trainer Werscheck meint: „Nichts ist unerreichbar." Da muss sicherlich viel zusammen passen. Vor allen Dingen ist es wichtig, dass die sechs VCN- Mädels, die am letzten Wochenende bei der 2. Deutschen Meisterschaft im Snow-Volleyball in Willingen teilgenommen haben, nach den turbulenten Wetterkapriolen gesund und munter wieder zu Hause gelandet sind. Ob das Trainerteam in den Trainingseinheiten unter der Woche an einem Weg basteln kann, um eine Überraschung zu schaffen?

Für eine solche kleine Sensation braucht es aber auch eine tolle Kulisse. Die Fans der Deichstadtvolleys werden sicherlich für eine phänomenale Unterstützung sorgen, denn mehr Spannung geht nicht. Die Verantwortlichen erwarten also einen großen Ansturm und können nur raten, frühzeitig anzureisen.
Nachricht vom 12.03.2019 www.nr-kurier.de