NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Sport
VC Neuwied geht mit Auswärtssieg in die heiße Schlussphase
Die letzte lange Reise der Deichstadtvolleys wurde mit einem Auswärtserfolg im bayrischen Planegg-Krailling abgeschlossen. Das 3:0(25:19, 25:20, 25:16) beim Aufsteiger verschafft dem Team von Mannschaftsführerin Sarah Funk eine gute Ausgangsposition für das große Saisonfinale in der 2. Volleyball Bundesliga Süd.
Szenen aus dem Hinspiel. Fotos: VereinPlanegg-Krailling. Mit dem 15. Erfolg im 20.Saisonspiel konnten die Neuwieder Mädels somit endgültig ihre Reiseunterlagen für alle 500-Kilometer-Termine in der Liga abgeben. Trainer Bernd Werscheck ist froh: „Diese Strapazen, bei denen wir so manches Mal mehr als zwanzig Stunden unterwegs waren, zehrten schon an der Substanz.“

Wenige Kilometer unweit der bayrischen Landeshauptstadt München kam sein Team nur langsam in Fahrt. Die vom Abstieg bedrohte Mannschaft des TV Planegg-Krailling begann erst einmal mutig mit vielen guten Annahmen und Abwehraktionen. Der später zum neunten Mal mit der Plakette für die beste Spielerin ihrer Mannschaft ausgezeichneten Maike Henning war es zu verdanken, dass endlich Ruhe in die Aktionen ihres Teams kam. Mit fünf Klasse-Aufschlägen legte sie den Grundstein zum Satzgewinn Nummer eins.

Im folgenden Durchgang lief der VCN- Motor so richtig heiß. Präzise Zuspiele, zielsichere Angriffsaktionen und ein immer besser aufgelegter Block zeigten dem Neuling vorerst die Grenzen auf. Beeindruckend wie sich die Deichstadtvolleys immer selbst aus dem ein oder anderen kleinen Durchhänger befreiten. Je mehr sich dann die eigene Konzentration steigerte, umso nervöser wurden die Kraillingerinnen, die aber trotzdem nie wie ein Absteiger wirkten. „Da haben sie uns schon manchmal einen Punkt geschenkt, was aber auch mit dem von uns ausgeübten Druck auf den TVP zu tun hatte“, kommentierte der VCN- Coach später.

Für einen kurzen Moment geriet das Team vom Rhein in der Anfangsphase des dritten Satzes bei 2:5 und 4:7 in Rückstand, ehe eine Auszeit ihre Wirkung zeigte, der VCN einen Gang höher schaltete und die Partie sicher nach Hause brachte.

Die in der nächsten Woche anberaumte Spielpause ist der 2. Deutschen Snow-Volleyball- Meisterschaft gezollt. Im sauerländischen Wintersportort Willingen will Lena Overländer, als amtierende Deutsche Meisterin in dieser neuen Sportart, gemeinsam mit Lilli Werscheck und zwei weiteren Spielerinnen des TSV Bayer Leverkusen, ihren im letzten Jahr gewonnenen Titel verteidigen. Zusätzlich hat ein weiteres Team des VC Neuwied, bestehend aus Hannah Dücking, Jule Hellmann, Jule Kröger und Zoe Liedtke, für die Veranstaltung gemeldet. Der Fernsehsender Sportdeutschland.de überträgt.
 
Nachricht vom 02.03.2019 www.nr-kurier.de