NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Bendorfer Trauzimmer wurde ins VHS-Gebäude verlegt
Bendorf verfügt über viele schöne Lokalitäten, an denen Paare sich das Ja-Wort geben können. Ab sofort haben Heiratswillige auch die Möglichkeit, im VHS-Gebäude am Kirchplatz getraut zu werden. Dort befindet sich auf der linken Seite im Erdgeschoss das neue Trauzimmer des Bendorfer Standesamtes, das Platz für bis zu 60 Personen bietet.
Das neue Trauzimmer des Bendorfer Standesamtes bietet Platz für bis zu 60 Personen. Foto: Stadt BendorfBendorf. Der neu gestaltete Raum ersetzt das Trauzimmer im Rathausgebäude II, das durch die Neustrukturierung der Stadtverwaltung ab Februar anderweitig genutzt werden wird. Damit nämlich alle Mitarbeiter des neuen Fachbereichs „Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft, Kultur“ in einem räumlich zusammenhängenden Bereich untergebracht werden können und für die Bürger besser zu erreichen sind, zieht der bisherige Fachbereich Bauen von der „Unteren Rheinau“ ins Dienstgebäude II.

Mit dem VHS-Gebäude am Kirchplatz wurde für das Standesamt schnell eine gute Alternative gefunden, die sich aufgrund ihrer zentralen Lage und der attraktiven Umgebung bestens als Trauort eignet. Das neue Trauzimmer bietet mit seiner stilvollen Einrichtung und freundlichen Atmosphäre den passenden Rahmen für den schönsten Tag im Leben.

Ob im großen oder kleinen Saal des Rathauses, im fürstlichen Ambiente von Schloss Sayn oder rustikal auf der Burg Sayn - weitere Informationen zum Thema Eheschließung und den Trauorten in Bendorf - gibt es auf www.bendorf.de sowie bei den Standesbeamtinnen Angelika Hensler, Telefon 02622/703–135 und Sigrid Mitterer, Tel. 02622/703-136.
Nachricht vom 15.01.2019 www.nr-kurier.de