NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Kultur
Gerhard Wienss stellt im Roentgen-Museum Neuwied aus
Am Sonntag, 27. Januar eröffnet Landrat Achim Hallerbach um 11.30 Uhr im Roentgen-Museum Neuwied die Kunstausstellung „Gerhard Wienss – Malerei und Grafik“. Den Einführungsvortrag hält die Kunsthistorikerin Dr. Denise Steger. Zur musikalischen Umrahmung der Veranstaltung spielt Dennis Kessler mit Saxophon.
Gerhard Wienss, Atelier, 2006, Acryl, Foto: Robert BaniakNeuwied. Gerhard Wienss ist freischaffender Maler und Grafiker in Thalhausen. 1939 in Danzig geboren, studierte er an der Freien Akademie Mannheim und an der Werkkunstschule Kiel mit Schwerpunkt „Kunst am Bau“. Er wirkte zeitweise als Kunsterzieher und Werklehrer in Duisburg sowie auch als Dozent an der VHS Neuwied.

1991 erhielt er den 3. Preis bei der Landeskunstausstellung Rheinland-Pfalz. Seine Werke präsentierte Wienss in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Seine „Kunst am Bau“-Projekte befinden sich in Bad Hönningen, Dierdorf, Linz/Rhein, Puderbach, Rengsdorf, Rheinbrohl, Straßenhaus und Thalhausen. Mit dem Roentgen-Museum ist der Künstler schon Jahrzehnte sehr verbunden. Dort präsentiert er immer wieder seine Werke in der Jahreskunstausstellung und in den Ausstellungen der Neuwieder Gruppe 93.

„Für mich ist Malen ein Nachdenken über die Schöpfung, weniger in Worten, sondern in Formen und Farben.“, so spricht der Künstler Gerhard Wienss über seine Malerei. In der Ausstellung sind rund 60 Werke, überwiegend Gemälde, aber auch Zeichnungen und Grafik, ausgestellt. Ausstellungsdauer bis Sonntag, 17. März.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr, montags geschlossen, samstags freier Eintritt. Alle Ausstellungsräume sind barrierefrei erreichbar.


Nachricht vom 09.01.2019 www.nr-kurier.de