NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Stefanie Lehnert Runkel ist eine musikalische Wohltäterin
Der diesjährige Ehrenamtspreis der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach wurde unter anderem Stefanie Lehnert-Runkel aus der Ortsgemeinde Hümmerich verliehen. Die Ortsgemeinde hatte sie aufgrund ihres außerordentlichen Engagements vorgeschlagen.
Stefanie Lehnert Runkel bekam den Ehrenamtspreis der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach. Foto: Wolfgang TischlerHümmerich. Stefanie Lehnert Runkel ist verheiratet und Mutter von zwei Mädchen. Neben ihrem Beruf als Lehrerin ist sie Dirigentin vom MGV und Frauenchor Hümmerich. Das war sie nicht immer. Als es dem Chor nicht gelang einen Dirigenten zu finden, ist die damalige Sängerin aus der Altstimme sofort eingesprungen. Ihr gilt der Dank, dass der Chor noch singfähig ist.

Seit vielen Jahren ist Stefanie Lehnert-Runkel auch eine der fleißigen Helfer, die sich sehr engagiert für die Senioren- und Kinderweihnachtsfeier einsetzen. Wochenlang proben die Helfer mit Kindern aus dem Ort Musicals, Lieder und Gedichte ein, die das jeweilige Fest verschönern.

Des Weiteren trommelt sie jedes Jahr Kinder zusammen, die als Sternsinger von Haus zu Haus gehen, um den Sternsingersegen zu bringen und Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Eine alte Tradition wird durch Stefanie Lehnert-Runkel aufrechterhalten.

In diesem Jahr beim Frauentreff in Hümmerich war sie überdies wieder sehr aktiv. Neben diversen eigenen Auftritten, probte sie im Übrigen wieder lange Zeit mit einigen Kindern und dem Chor tolle Gesangstücke ein, um dem Fest einen schönen Rahmen zu verleihen.

„Wir möchten Stefanie Lehnert-Runkel für ihren ehrenamtlichen Einsatz unseren herzlichen Dank aussprechen“, hieß es abschließend in der Laudatio.
Nachricht vom 24.12.2018 www.nr-kurier.de