NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Raub einer Handtasche durch Fahrradfahrer
Aus aktuellem Anlass warnt die Kriminalinspektion Neuwied vor dem Mitführen von Handtaschen. Die über der Schulter oder in der Hand getragene Handtasche kann leicht und blitzschnell entrissen werden. Im Schutz der Dunkelheit entkommen Taschenräuber fast ungesehen.
SymbolfotoNeuwied. Am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr wurde im Bereich der Kirmeswiese, einer 62-jährigen Neuwiederin, durch einen von hinten heranfahrenden Fahrradfahrer die Handtasche entrissen. Hierbei wurde das Opfer leicht verletzt. Der Täter flüchtete in die Gustav-Stresemannstraße in Richtung Dierdorfer Straße. Aufgrund der Dunkelheit konnte die Geschädigte nur angeben, dass es eine große, männliche Person mit schwarzer Kapuze gewesen sei.

Die Polizei bittet um entsprechende Aufmerksamkeit und rät, wenn auf die Handtasche nicht verzichtet werden kann, diese eng am Körper mit sich zu führen und auf die Mitnahme von höheren Geldbeträgen oder Wertgegenstände zu verzichten. Gerade im vorweihnachtlichen Einkaufsgetümmel sollte besonders auf die Wertgegenstände geachtet werden.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Neuwied unter 02631/878-0 oder per Mail kineuwied@polizei.rlp.de entgegen.
(PM Polizeidirektion Neuwied)
Nachricht vom 19.12.2018 www.nr-kurier.de