NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Sport
Rengsdorfer U17-Juniorinnen empfangen am Samstag Bayer Leverkusen
Es ist bereits das erste Spiel der Saison-Rückserie, wenn am Samstag den 1. Dezember um 14 Uhr die Mannschaft des TSV Bayer 04 Leverkusen zum B-Juniorinnen Bundesliga Vergleich in Rengsdorf vorstellig wird. Nach der Hinserie und jetzt neun absolvierten Begegnungen rangiert der SVR mit neun Zählern aktuell zwar auf dem vorletzten Platz des Klassements und in Abstiegsgefahr, jedoch in absoluter Schlagdistanz zum rettenden Ufer und dem 8. Rang.
SV Rengsdorf gegen Bayer 04. Fotos: SVRRengsdorf. Gleich sechs Mannschaften kämpfen zurzeit um den Klassenerhalt und auch die Gäste aus Leverkusen sind mit nur drei Pluspunkten mehr auf dem Konto momentan Teilnehmer der unteren Tabellenhälfte.

Resümee nach Ablauf der Hinrunde
Das Fazit für den SV Rengsdorf nach der Hinrunde fällt durchwachsen aus. In neun Partien gab es sechs Niederlagen und drei Siege. Von den sechs verloren gegangenen Begegnungen kann man positiverweise nur zwei als wirklich verdiente Niederlagen bezeichnen. In den restlichen vier Partien hätte der SVR jeweils die Möglichkeit gehabt, bei etwas mehr Matchglück und taktisch 100prozentiger Vorgabenerfüllung, auch hier zu punkten. Positiv ist auf jeden Fall die Erkenntnis, dass man, wie von vielen Experten vor der Saison vorausgesagt, nicht als "Kanonenfutter" der Liga aufgetreten ist.

Im Gegenteil - meist gab es begeisternde und leidenschaftlich geführte Spiele, die auch dazu führten, dass man bislang das mit Abstand höchste Zuschaueraufkommen bei Heimspielen präsentieren konnte.

Positiver Jahresabschluss ist das Ziel
Am Samstag heißt der Gast und Gegner, Bayer 04 Leverkusen und nach der Auftaktniederlage im September, bei der der SVR durchaus in der Nähe eines Teilerfolges war, gilt es nun definitiv etwas gut zu machen und damit einen richtig wertvollen Jahresabschluss in der Bundesliga feiern zu dürfen. Es werden wiederum zahlreiche Fans und Unterstützer erwartet, die Bundesligafußball und ein erlebenswertes Ambiente, mit allem was der SV Rengsdorf bei Heimspielen zu bieten hat, erleben wollen.

Ein Erlebnis, dass man sich als lokaler und begeisterungsfähiger Fußballfan nicht entgehen lassen sollte, auch in Anbetracht der Tatsache, dass in der laufenden Spielzeit anschließend nur noch drei Heimspiele bis Saisonende absolviert werden.

Erfreulicher Besuch in der letzten Woche
Einen willkommenen Besuch statteten bereits am vergangenen Samstag der Kreisvorsitzende des Fußballkreises Westerwald/Wied Mike Leibauer und sein Kreisjugendleiter Volker Oppenkowski dem SV Rengsdorf ab. Im Rahmen der Partie gegen den 1.FC Köln überreichten sie hierbei eine unterstützende Ballspende an den SVR. Kreisjugendleiter Oppenkowski brachte in seiner Ansprache zum Ausdruck, dass der Kreisvorstand damit seine Anerkennung und Wertschätzung der außergewöhnlichen Arbeit des Vereins im Frauen- und insbesondere Mädchenfußball aussprechen wolle.

Mit den U17 Juniorinnen präsentiert der SV Rengsdorf derzeit die einzige Bundesligamannschaft im gesamten Fußballverband des Rheinlands und erfüllt auch damit selbstverständlich den Kreisvorstand mit einem gewissen Stolz.
(Pressemitteilung SV Rengsdorf)
 
Nachricht vom 29.11.2018 www.nr-kurier.de