NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Politik
CDU Hausen wählt neuen Vorstand
Der CDU-Ortsverband Hausen (Wied) hat auf seiner Mitgliederversammlung im Hotel Engelsburg in Seidenhahn einen neuen Vorstand gewählt. Der Vorsitzende Georg Kröll begrüßte neben den anwesenden Mitgliedern auch den Vorsitzenden des CDU-Gemeindeverbands Rengsdorf-Waldbreitbach Viktor Schicker.
v.l.n.r. : Michael Müller, Hedi Buhr, Werner Steinebach, Wilfried Buhr, Georg Kröll, Karin Boehme, Viktor Schicker, Bernhard Groß, Markus Dutz, Günter Becker, Josef Engels. Foto: CDU
Hausen. Kröll berichtete aus der Vorstandsarbeit und zu Themen aus der Arbeit im Gemeinderat, so unter anderem zum Sachstand Feuerwehrgerätehaus, zur weiteren Perspektive des Gewerbegebiets In der Aulwies und der bedeutenden Erweiterung der Josefshauskliniken. Als Ausblick auf die kommende Kommunalwahl zeigte er sich optimistisch, dass die CDU Hausen wieder eine attraktive Gemeinderatsliste aufstellen wird. Auch werde man als Bürgermeisterkandidat/in eine gestandene Persönlichkeit präsentieren.

Die Vorstandswahlen leitete Bernhard Groß. Er dankte dem bisherigen Vorstand, insbesondere Georg Kröll, der nach vier Jahren den Vorsitz wegen beruflicher Belastung abgibt, für die erfolgreiche Arbeit. Neuer Vorsitzender wurde Josef Engels, seine Stellvertreterin Hedi Buhr. Schatzmeister ist wie bisher Michael Müller, Mitgliederbeauftragte wurde Karin Boehme und Werner Steinebach gehört dem Vorstand als Beisitzer an.

Viktor Schicker gratulierte dem neuen Vorstand zur erfolgreichen Wahl, wünscht allen viel Erfolg für die Vorstandsarbeit und die Vorbereitung der Kommunalwahl 2019 und bedankte sich für die Bereitschaft, sich für die Belange der Ortsgemeinde einzusetzen. Zudem berichtete er aus dem vielversprechenden Start der neuen VG Rengsdorf-Waldbreitbach und über die Arbeit im Kreistag.

Schicker freute sich, abschließend noch zwei Ehrungen vornehmen zu können: Hedi Buhr und Karin Boehme wurden jeweils für 45 Jahre Mitgliedschaft in der CDU ausgezeichnet.

Nachricht vom 18.10.2018 www.nr-kurier.de