NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Kultur
160 Jahre Schlaadt Orgel: Jugendchor St. Matthias Neuwied singt
Der Jugendchor St. Matthias Neuwied ist einer der jüngsten bestehenden Chöre der Deichstadt. Am 21. Oktober singt er in Horhausen anlässlich der Konzertreihe „160 Jahre Schlaadt Orgel Horhausen“. Angefangen im Jahr 2015 mit einem Musik-Projekt für Firmlinge, entstand nach einiger Zeit aus einer bunt zusammengewürfelten Gruppe ganz unterschiedlicher junger Menschen ein Chor. Heute besteht das Ensemble aus Jugendlichen aus Neuwied und Umgebung im Alter von 13 bis 19 Jahren.
Der Jugendchor St. Matthias Neuwied ist einer der jüngsten bestehenden Chöre der Deichstadt. Am 21. Oktober singt er in Horhausen anlässlich der Konzertreihe „160 Jahre Schlaadt Orgel Horhausen“. (Foto: Veranstalter)Horhausen. Wieder auf ein besonderes Ereignis dürfen sich die Freunde der Konzertreihe „160 Jahre Schlaadt Orgel Horhausen“ freuen. Organist Thomas Schlosser ist es diesmal gelungen, den Jugendchor St. Matthias Neuwied für ein Konzert in Horhausen am Sonntag, 21. Oktober, um 17 Uhr in der katholischen Pfarrkirche in Horhausen zu verpflichten. Die Leitung des Konzertes liegt in seinen bewährten Händen. Schlosser wird auch mit Orgelklängen zum Programm beitragen.

Der Jugendchor St. Matthias Neuwied ist einer der jüngsten bestehenden Chöre der Deichstadt. Angefangen im Jahr 2015 mit einem Musik-Projekt für Firmlinge, entstand nach einiger Zeit aus einer bunt zusammengewürfelten Gruppe ganz unterschiedlicher junger Menschen ein Chor. Heute besteht das Ensemble aus Jugendlichen aus Neuwied und Umgebung im Alter von 13 bis 19 Jahren. Parallel zur Probenzeit erhält jeder individuelle Betreuung durch die professionelle und erfahrene Stimmbildnerin Antje Seibeld. Seit 2016 gestaltet der Jugendchor regelmäßig Gottesdienste, Mittagsmusiken und Konzerte. Besondere Erlebnisse waren bereits mehrfach musikalische Beiträge bei den Heilig-Rock-Tagen in Trier. Ein besonderer Höhepunkt war in diesem Jahr, dass der Chor die Gottesdienste des Bistums Trier bei der Messdienerwallfahrt nach Rom gestalten durfte. Dazu fuhren die Jugendlichen auch erstmals in ein richtig professionelles Probenwochenende.

Für 2019 ist erstmals die Teilnahme am Treffen des Verbandes Pueri Cantores e.V. geplant, dem bundesweiten Zusammenschluss katholischer Kinder- und Jugendchöre. Chorleiter Thomas Sorger ist Kirchenmusiker an St. Matthias in Neuwied und Regionalkantor im Bistum Trier. (PM)
Nachricht vom 11.10.2018 www.nr-kurier.de