NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Sport
SV Windhagen startet mit 1:1 in Bäckerjungenstadt
Mit dem Auswärtsspiel gegen die SG 99 Andernach endete eine nur vierwöchige Vorbereitungsphase, bei der am Ende zwei wichtige Härtetests aufgrund des verfrühten Saisonstarts entfallen mussten. In der Begegnung mussten Spieler teilweise positionsfremd eingesetzt werden, da einige Defensivspieler nicht zur Verfügung standen.
Foto: VereinWindhagen. Die Anfangsphase des Spiels verlief auch nicht so ganz nach dem Plan des neuen Trainers Jürgen Hülder. Die Mannschaft wirkte im Offensivspiel zu unentschlossen und in der Defensive zu passiv. Der SG Andernach wurden zu viele Standardsituationen eingeräumt, die bekanntermaßen zu deren absoluten Stärken gehört. So führte bereits in der 8. Minute ein Freistoß von Kim Kossmann, den Kadir Mete Begen am langen Pfosten einköpfen konnte, zum Führungstreffer des Gastgebers. In dieser Phase war auch noch eine höhere Andernacher Führung möglich.

Mitte der ersten Halbzeit fing sich dann der SV Windhagen und es ergaben sich zum Seitenwechsel gute Gelegenheiten zu Treffern durch Adrian Glos, Johannes Rahn und Fabio Ferreira. Es ging aber mit dem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang versuchte Windhagen durchgängig mit mehr Druck zu agieren und erhielt prompt mehr Spielanteile. Torchancen hatten danach Fjodor Traut, Jannik Pehlivan und Johannes Rahn. Die SG 99 Andernach stand dabei ziemlich tief und machte die Räume eng. Der SV Windhagen ließ aber bei Bemühungen zu einem Tor zu kommen nicht nach und erzielte in der 77. Spielminute durch eine Kopfballbogenlampe von Alexander Alt den verdienten Ausgleich. Unentschieden stand es auch zum Schlusspfiff.

Eine wichtige Erkenntnis war für Trainer Jürgen Hülder, dass seine Mannschaft trotz einer nur kurzen Vorbereitungszeit bis zum Ende der Partie konditionell voll mithalten konnten. Das Unentschieden ist für ihn letztlich ein Ausdruck von einer sehr guten Moral und einem ausgeprägten Teamgeist bei seinen Spielern.

Am Mittwoch, den 1. August geht es für das Team zum Rheinlandpokalspiel nach Altendiez. Der VfL Altendiez spielt in der Kreisliga A Rhein Lahn und erreichte dort in der letzten Saison einen sehr guten dritten Tabellenplatz. Am Sonntag, 5. August steht für den SV Windhagen um 15.30 Uhr das erste Heimspiel im Stadion Windhagen auf dem Programm. Gegner ist dann der Aufsteiger SG Hochwald-Zerf, die ihr Saison-Eröffnungsspiel gegen den Oberligaabsteier FSV Salmrohr mit 2:1 gewinnen konnte.
Nachricht vom 01.08.2018 www.nr-kurier.de