NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Vereine
Raubach hat mit Karina Dreser erstmals eine Schützenkönigin
Premiere bei der Schützengilde in Raubach. Erstmals wurde eine Frau Schützenkönigin. Möglich wurde dies, weil der Verein seine Statuten geändert hat. Karina Dreser schoss den Vogel ab und trägt ab sofort die Königskette für das kommende Schützenjahr. Ihr erster Ritter ist Martin Enders, ihr zweiter Ritter Dominique Kolbe.
Von Links: 1. Vorsitzender Sascha Vohl, scheidender Schützenkönig Hans-Jörg Hoffmann, Zweiter Ritter Dominique Kolbe, neue Schützenkönigin Karina Dreser, Erster Ritter Martin Enders. Foto: Ulrike PuderbachRaubach. Bevor es zum großen Höhepunkt des Schützenfestes kam, ging es am Sonntagmorgen zuerst zum Festgottesdienst in die voll besetzten Kirche, mit dabei der Musikverein Siershahn. Nach der Kranzniederlegung schritt die Gesellschaft zum Frühschoppen in das Festzelt. Dort fanden eine ganze Reihe Ehrungen statt, über die wir in den nächsten Tagen berichten werden. Dann wurde es spannend, der neue König musste ausgeschossen werden.

Erstmals waren in Raubach auch Frauen beim Königsschießen zugelassen. Drei Damen waren am Start und eine Frau hatte am Ende auch die Nase vorn, respektive den Vogel in der Hand. Es war Karina Dreser, die dieses Jahr den goldenen Schuss setzte. Erster Ritter wurde Martin Enders und der zweite Ritter wurde Dominique Kolbe.

Als letzte Amtshandlung schritt Hans-Jörg Hoffmann an den Schützen und den 32 Fackelträgern der Feuerwehr Raubach vorbei. Dann musste er seine Amtskette abgeben, die nun erstmals eine Frau bis zum nächsten Schützenfest trägt. Die erste Amtshandlung von Karina Dreser war das Abschreiten der Schützenformation.

Den großen Zapfenstreich spielten gemeinsam der Musikverein Siershahn und der Spielmannszug Heimbach-Weis. Danach ging es zum gemütlichen Teil mit Tanz und der Band Vinni Cooper über. In einer ersten Stellungnahme zeigte sich der Ehrenvorsitzende Erwin Hoffman mit dem Verlauf des diesjährigen Schützenfestes sehr zufrieden. Viele haben tatkräftig mitgeholfen. Insbesondere die Dorfjugend Raubach hat sich stark engagiert. Er dankte auch den Schützenvereinen aus Altenkirchen, Maulsbach, Döttesfeld und Giershofen, die bei den Krönungsfeierlichkeiten mit Abordnungen anwesend waren. (woti)


Video von den Krönungsfeierlichkeiten von Wolfgang Tischler





Nachricht vom 28.07.2018 www.nr-kurier.de