NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Steinreich - Was tun bei Gallensteinen?
Gallensteine treten bei 15 bis 20 Prozent aller Menschen auf. Mehr als die Hälfte der über 70-Jährigen sind vermutlich von der Diagnose Gallensteine betroffen. Es werden schätzungsweise ungefähr 200.000 Gallenblasen jährlich operativ entfernt. Allerdings machen Gallensteine in 75 Prozent aller Fälle keine Probleme und werden - wenn überhaupt - zufällig bei einer Ultraschalluntersuchung entdeckt.
Dr. Barthel Kratsch. Foto: privatDierdorf/Selters Im Vortrag klärt Dr. Barthel Kratsch, Chefarzt der Allgemein- und Visceralchirurgie am Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters über die Beschwerden und Krankheitsbilder von Gallenblase und Gallenwegen auf. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu Diagnostik und Operation. Auch die Fragen wie es nach der Operation weitergeht und wie man ohne Gallenblase weiterlebt werden beantwortet.

Dr. Kratsch referiert über Ursachen, Diagnostik und Therapien bei Gallensteinen am Mittwoch, 29. November, ab 18:30 Uhr im Raum Johanniter, im Dachgeschoss des Krankenhauses, Hachenburger Straße 16, 56269 Dierdorf. Betroffene und Interessierte sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung zu diesem kostenlosen Vortrag ist nicht erforderlich.
Nachricht vom 14.11.2017 www.nr-kurier.de