NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Am 30. September Bauernmarkt in Rüscheid
Die Ortsgemeinde Rüscheid und die Agenda-Frauen des Kirchspiels Anhausen richten in diesem Jahr den 18. Bauernmarkt aus. Der Markt findet in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in den Straßen rund um das Dorfgemeinschaftshaus statt. Wie schon in den Jahren vorher ist es Ziel des Marktes, die heimische Landwirtschaft und die Geschäfte mit der Versorgung der Bevölkerung mit frischer und guter Qualität zu unterstützen sowie selbsthergestellte Produkte anzubieten.
Archivfoto: Helmi Tischler-VenterRüscheid. So konnten auch in diesem Jahr wieder 80 Aussteller mit einem breitgefächerten Angebot gewonnen werden, die ihre Waren am Markttag anpreisen. Neben den ausgestellten Waren gibt es Vieles mehr zu sehen. Neben den Vorführungen an den Ständen haben die Besucher die Möglichkeit zum Beispiel Spinnen auf Spinnrädern, Klöppeln, Brandmalerei, Korbflechten, Schmiedearbeiten, Brot backen sowie Näh- und Stickarbeiten zu bewundern.

Eine kleine Tierschau, die Traktorenausstellung sowie die Vorführung von Drescharbeiten mit der alten Lanz-Dreschmaschine bilden einen weiteren Höhepunkt für die Marktbesucher. Auch findet eine Ausstellung 100 Jahre DRK statt, bei der ein historisches Fahrzeug zu sehen ist. Die Agenda-Frauen selbst laden zu Kaffee und Kuchen ins Dorfgemeinschaftshaus ein.

Wie in all den Jahren vorher, werden die Einnahmen des Marktes an gemeinnützige und soziale Einrichtungen im Kirchspiel Anhausen gespendet. Im Dorfgemeinschaftshaus findet auch eine Ausstellung von Gemälden heimischer Künstler statt. Die offizielle Eröffnung findet um 11 Uhr durch Ortsbürgermeister Hartmut Döring vor dem Dorfgemeinschaftshaus statt; umrahmt mit Gesangsbeiträgen von der Chorgemeinschaft Rüscheid und dem Projektchor sowie einer Vorführung des Karate-Club Dojo Anhausen.

Musikalisch geht es weiter mit dem Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde, dem Akkordeonclub Bonefeld sowie der Bläsergruppe des Schleppjagdvereins Rheinland.

Die Ausrichter des Marktes laden wieder alle Besucher aus Nah und Fern nach Rüscheid ein. Sie haben die Gelegenheit über den Markt zu schlendern, hier und da vielleicht etwas zu kaufen, die Vorführungen anzusehen, eine Mahlzeit einzunehmen, sich mal wieder mit alten Bekannten zu treffen, nette Gespräche zu führen und gemütlich zusammen zu sitzen. Auf dem Bauernmarkt kann man die Atmosphäre eines ungezwungenen, lebhaften Marktgeschehens erleben.
Nachricht vom 22.09.2017 www.nr-kurier.de