NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Oberdreis präsentiert sich im Landesentscheid
Kürzlich besuchte die Landesjury des Landeswettbewerbs 2017 „Unser Dorf hat Zukunft“ Oberdreis mit seinen teilnehmenden Gemeindeteilen Dendert, Lautzert und Oberdreis. Nach dem erfolgreichen Kreis- und Gebietsentscheid will Oberdreis nun auch im Landesentscheid punkten. Jetzt heißt es Daumen drücken, damit sich der Ort für den Bundesentscheid qualifiziert. Die Entscheidung fällt am 7. September.
Oberdreis präsentierte seine Schönheiten zum dritten Mal - diesmal im Landesentscheid. ArchivfotoOberdreis. Voraus ging Anfang Mai der Kreisentscheid im Landkreis Neuwied, in dem Oberdreis den 1. Platz in der Hauptklasse belegte. Hierdurch sicherte sich die Gemeinde mit allen drei teilnehmenden Ortsteilen den Einzug in den Gebietsentscheid des Gebietes Koblenz. Auch hier konnte Oberdreis Anfang Juni die Jury überzeugen und erzielte den 2. Platz in der Hauptklasse.

Durch diese hervorragende Platzierung qualifizierte sich Oberdreis sodann für den Landesentscheid. Und so präsentierten sich Dendert, Lautzert und Oberdreis zum dritten Mal einer Jury, nämlich der Landesjury unter Vorsitz des für Dorferneuerung im Mainzer Innenministerium zuständigen Referatsleiters, Franz Kattler.

Bei wiederum voll besetztem Gemeindezentrum „Ahl Schul“ und mit Unterstützung vieler Bürgerinnen und Bürger, allen voran Bürgermeister Dieter Klein-Ventur, sowie Vertretern der Vereine, des Landrates des Kreises Neuwied Rainer Kaul, des zuständigen 1. Beigeordneten Achim Hallerbach und der Mitglieder der Kreiskommission, hat sich die Gemeinde erneut gut präsentiert und versuchte nicht zuletzt die Jury durch die Fahrt im Feuerwehrbus zu überzeugen.

Die Landesjury ist bis 6. September in den Dörfern und Gemeinden im Landesentscheid 2017 unterwegs. Am 7. September findet die Abschlussbesprechung der Jury statt, in der dann die Platzierungen vergeben werden. Es heißt also weiterhin Daumen drücken, dass sich Oberdreis noch für den Bundesentscheid qualifizieren konnte.

Eine Abschlussfeier des Landesentscheids, in der alle Gemeinden der Hauptklasse eine Urkunde erhalten, ist für den 20. Oktober vorgesehen.
 
Nachricht vom 17.08.2017 www.nr-kurier.de