NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Christiane Jung führt nun den Förderverein „Bad Sayn“
Christiane Jung ist neue Vorsitzende des Fördervereins Bad Sayn. Für die Mitgliederversammlung 2017 am vergangenen Freitag hatte die bisherige Vorsitzende Gaby Zils bereits im Vorfeld angekündigt, wegen zahlreichen anderer Verpflichtungen nicht wieder für diesen Posten zu kandidieren.
Von links nach rechts: Gaby Zils (bisherige Vorsitzende des Fördervereins Bad Sayn), Christiane Jung (neue Vorsitzende des Fördervereins Bad Sayn), 1. Beigeordneter Bernhard Wiemer. Foto: PrivatBendorf. Zugleich aber bot sie an, in der „zweiten Reihe“ als Beisitzerin auch künftig dem Verein zur Verfügung zu stehen. Christiane Jung erklärte daraufhin ihre Bereitschaft zur Übernahme des Vorsitzes von „Bad Sayn“. Die Mitglieder folgten den Vorschlägen bei den Vorstandswahlen, für die der Erste Beigeordnete der Stadt, Bernhard Wiemer, die Versammlungsleitung übernommen hatte, mit einem einstimmigen Votum.

Einmütige Zustimmungen gab es auch bei der Besetzung der weiteren Vorstandspositionen. So wurden wiedergewählt: Wolfgang Dietrich (stellvertretender Vorsitzender), Margit Casper (Schatzmeisterin), Helga Fankel-Litzmann (Schwimmsportbeauftragte), Dieter Knopp (Pressewart/Webmaster) und Johanna Bernardi und Hiltrud Buggenthien (Beisitzer) und für die scheidende Beisitzerin Gisela Barthels übernahm Gaby Zils den Posten als dritte Beisitzerin. Ehrenvorsitzender ist natürlich auch weiterhin Vereinsgründer Dr. Dietrich Goerke, dessen Verdienste als Retter des seinerzeit von der Schließung bedrohten Bades unvergesslich bleiben werden.

Den Wahlen vorausgegangen war der Bericht von Gaby Zils zu den Aktivitäten des abgelaufenen Geschäftsjahrs. Demnach hat der Förderverein erneut 15.000 Euro in Verbesserungen für das Freibad investiert. Diese sind: Neue Bänke, Tische und eine Tischtennisplatte, Schachfiguren und Reparatur eines beschädigten Sonnensegels. Der neue Beobachtungsstand für den Bademeister wird aufgrund von Lieferschwierigkeiten des Herstellers leider erst im kommenden Juli oder August geliefert werden.

Als wiederum erfolgreiche Angebote des Fördervereins bezeichnete Gaby Zils das Abendschwimmen, die Kurse „Schwimmen lernen für Erwachsene“ und die besondere Begleitung der kleinsten Schwimmbadbesucher. Die Kassenprüfer (Peter Zell und Fritz Bernardi) bestätigten Schatzmeisterin Margit Casper eine einwandfreie Kassenführung, so dass der Entlastung des Vorstands nichts im Wege stand.

„Bad Sayn“ hat weiterhin rund 500 Mitgliedern, deren Zahl möglichst noch steigen soll. Über allem aber steht als Motto „Am Bestand unseres Bades wird auch in Zukunft nicht gerüttelt“. In diesem Zusammenhang dankte die scheidende Vorsitzende den Mitgliedern des Fördervereins sowie den Sponsoren und Spendern. Ihrer Nachfolgerin Christiane Jung wünschte Gaby Zils viel Erfolg und eine glückliche Hand. Als Tochter der Betreiberfamilie des Imbissstands und tatkräftiger Hilfe dort ist sie mit dem Freibad ja ohnehin schon eng verbunden. Nach der Mitgliederversammlung feierte der Verein sein jährliches Grillfest.
Nachricht vom 29.06.2017 www.nr-kurier.de