NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Landfrauentag in Buchholz
Der diesjährige Landfrauentag der Landfrauen Neuwied fand in Buchholz statt und wurde vom Bezirk Asbach und vom Kreisvorstand ausgerichtet. Nicht zuletzt die Referentin Heike Boomgaarden, die geladenen Ehrengäste und Akteure sorgten für einen vollen Saal im Gasthaus Höfer.
Fotos: LandfrauenBuchholz. Zahlreiche Landfrauen folgten der Einladung und freuten sich über einen gelungenen Nachmittag mit buntem Bühnenprogramm. Beim moderierten Grußwort bat die Vorsitzende Hella Holschbach einige Ehrengäste zu Tisch. Den Fragen stellten sich die Gleichstellungsbeauftragte Doris Eyl-Müller, die Landesgeschäftsführerin Ines Unger, Isabelle Fürstin zu Wied, Ortsbürgermeisterin Margit Wallau und Heribert Metternich vom Bauern- und Winzerverband mit aussagekräftigen Antworten.

Die bisherige Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung und den Landfrauen wurde durch Achim Hallerbach mit der Übergabe einer Kooperationsvereinbarung besiegelt. Die SWR-Moderatorin begeisterte alle mit ihrem Vortrag "5 vor Garten!" und zeigte auf ihre charmante Art und Weise die vielen Möglichkeiten eines guten Umganges mit der Natur. Während der Kaffeepause stand die Moderatorin mit Rat und Tat den Gästen zur Verfügung.

Ein musikalisches Rahmenprogramm, die Tanzgruppe "50+" und die Sketschgruppe Thalia rundeten den Nachmittag ab. An diesem Tag wurden auch Landfrauen für ihre geleistete Arbeit im Bezirksvorstand geehrt. Eine Urkunde erhielten Ulrike Haag und Ursula Becker (ehemalige Vorsitzende und ehemalige stellvertretende Vorsitzende vom Bezirk Puderbach II), Gundi Kurz (ehemalige Kassiererin im Bezirk Anhausen/Neuwied), Christa Schreiber (ehemalige stellvertretende Vorsitzende vom Bezirk Dierdorf) und Steffi Hümmerich (ehemalige Kassiererin vom Bezirk Rengsdorf). Zum Abschluss konnte bei den Ausstellerinnen noch das ein oder andere Handarbeitsstück käuflich erworben werden. (PM Landfrauen)
   
Nachricht vom 29.03.2017 www.nr-kurier.de