NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Sport
Jugendspende der AH-Mannschaft Rengsdorf an Regionalligist
Alljährlich spendet die Alte-Herren-Mannschaft (AH) des SV Rengsdorf 1926 an eine der Jugendmannschaften. Dieses Jahr haben sich die AH für die B-Juniorinnen entschieden, die in der zweithöchsten Spielklasse sportliche Glanzpunkte setzen.
1.v.l. Nic van Helvoort, Spielführer AH, Bildmitte: B-Mädchen Trainer Stefan Roos, 1.v.r. Fabian Göttlich, Vorsitzender AH, 2.v.r. Daniel Richter, Kassierer.Rengsdorf. Neben den Fahrten aus den umliegenden Ortschaften zum Training auf dem Kunstrasenplatz Rengsdorf bringt der Spielbetrieb in der Regionalliga Südwest unter anderem Auswärtsfahrten bis nach Saarbrücken, Niederkirchen bei Deidesheim, Speyer oder Ganerb mit sich. "Die Mannschaft und das Team um Trainer Stefan Roos müssen allein für Ligaspiele in der Saison rund 3.000 Kilometer runterspulen. Das war für die Alten Herren Anlass genug zu helfen, und so kamen aus Einzelspenden und Mannschaftskasse schnell 1.000 Euro Soforthilfe zusammen", so Fabian Göttlich und Daniel Richter vom AH-Vorstand.

Vor der Saison wurde gründlich überlegt, ob und wie die Anforderungen in dieser Spielklasse zu bewältigen sind. "Oft sind wir bei Auswärtsspielen sprichwörtlich den ganzen Tag unterwegs. Da ist es eine Erleichterung, wenn man bei besonders weiten Touren einen Reisebus bezahlen kann und nicht immer auf Fahrgemeinschaften angewiesen ist", erläutert Trainer Stefan Roos. Die Hinrunde war ein voller Erfolg, sodass die B-Mädchen sich als Aufsteiger in der Ligaspitze festgesetzt haben und in der Rückrunde eher um den Aufstieg, als gegen den Abstieg spielen werden.

Die AH wünschen den B-Mädchen weiterhin viel Erfolg in der Regionalliga. Die AH, deren Altersgrenze bei 30 Jahren liegt, trainieren jeden Mittwoch um 19 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Rengsdorf, Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen.
Nachricht vom 15.12.2016 www.nr-kurier.de