NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Kreismusikfest und 40. Geburtstages Musikvereins Windhagen
Das 26. Kreismusikfest des Kreismusikverbandes Neuwied in Windhagen stand ganz im Zeichen eines abwechslungsreichen Musikfestes für Familien, für Jung und Alt. Im Mittelpunkt stand der 40. Geburtstag des Musikvereins Harmonie Windhagen.
Der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach (9.v.l.), und sein Stellvertreter, Andreas Dasbach (11.v.l.), ehrten zahlreiche aktive Musikerinnen und Musiker mit Ehrennadeln und Ehrenbriefen im Rahmen des diesjährigen Kreismusik- und Jubiläumsfestes.Windhagen. Im gut besuchten Forum gaben viele Musikvereine aus dem Landkreis Neuwied ein musikalisches Stelldichein. „Mit dem Musikverein Harmonie Windhagen haben wir einen erfahrenen Ausrichter des diesjährigen Kreismusikfestes gefunden. Der Vorstand und die vielen engagierten Helfer haben ein wirklich tolles Fest ausgerichtet. Dafür ein herzliches Dankeschön“, unterstrich der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach.

In seiner Begrüßung hob Achim Hallerbach die „Offenheit und Begeisterungsfähigkeit für Musik, gepaart mit Experimentierfreude, sowie die erfolgreiche Nachwuchsförderung der Harmonie Windhagen“ hervor. Für die kleinen Gäste gab es im und vor dem Forum Hüpfburg, Kinderkino, Kinderschminken und vieles mehr. Ortsvereine beteiligten sich mit Aktionen und Infoständen.

Der Abschluss bildete das Musikexperiment „Brass meets Rock“. Eigens arrangierte Musikstücke präsentierte der Musikverein Harmonie mit der Cover-Rockband Xtension. Und dann ging es mit der Rockband in eine lange Geburtstagsjubiläumsnacht. Ein rundum gelungenes Kreismusikfest mit Vereinsjubiläum.

„Hinter einem erfolgreichen Verein stehen immer Menschen, die mit Engagement, Geduld und Herzblut für diesen Erfolg sorgen“, betonte der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach. So konnten im Laufe des Kreismusikfestes zahlreiche Musikerinnen und Musiker mit Ehrennadeln und Ehrenbriefen des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet werden. Die silberne Ehrennadel für 20 Jahre verdienstvolle Arbeit erhielten Victoria Feldens, Florian Zimmermann, Hanna Höfer, Sonja Neitzert, Yvonne Schneider, Karola Leven und Sven Krumscheid. Für 30 Jahre die Ehrennadel in Gold gingen an Mareile Rothe, Steffi Spürkel, Nicole Schmidt, Heike Rüddel, Jörg Schneider, Jutta Pleitner, Alexander Rüddel, Wolfgang Rothe und Manfred Höfer.

Mit dem Ehrenbrief des Landesmusikverbandes und der Ehrennadel in Gold mit Kranz wurden für 40 Jahre aktives Musizieren Beate Jessen, Robert Seepold, Martina Krumscheid, Peter Schumacher und die noch aktiven Gründungsmitglieder Heinz-Albert Feggeler, Manfred Buchmüller, Elke Kasimir und Hans Feggeler geehrt. Vereinsvorsitzender Horst Müller ehrte Hans Feggeler mit einer eigenen Vereinsurkunde, da er bereits 65 Jahre aktiv der Blasmusik verbunden ist.
 
Nachricht vom 04.11.2016 www.nr-kurier.de