NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Großer Andrang beim 3. „Young & Oldtimer Treffen“ in Oberdreis.
Das „Young & Oldtimer Treffen“ in Oberdreis am 14. August war auch in diesem Jahr ein Paradies für Auto-, Motorrad- und Traktorliebhaber aller Altersklassen. Schon das dritte Jahr in Folge fand die Veranstaltung unter der Planung des seit diesem Jahr gemeinnützigen Vereins „Young & Oldtimerfreunde Oberdreis e.V.“ statt.
Sogar die Wegweiser waren als Oldtimer gestaltet. Fotos: Lara Jane SchumacherOberdreis. In der Umsetzung der Ideen erfuhren die Oldtimerfreunde die Unterstützung zahlreicher umliegender Vereine und der Feuerwehr Puderbach. Organisation und Aufbau blieben im Vergleich zum letzten Jahr gleich, einzig Kleinigkeiten wurden verändert, so der 2. Vorsitzende des Vereins Christian Müller. Ein Beispiel hierfür ist die Einführung von Walkie-Talkies für jeden der Ordner, um die große Menge an Fahrzeugen ausreichend koordinieren zu können.

Die Anfragen für das Treffen stiegen seit den letzten Jahren stetig an, so wie auch die Veranstaltung selbst an Bekanntheit gewann. Dies war ebenfalls erkennbar an den Nummernschildern der verschiedenen Ausstellungsstücke, welche teilweise aus Köln, Limburg oder Gummersbach kamen.

Doch auf eine große Menge an Besuchern eingerichtet, kam die Verpflegung dieser nicht zu kurz: neben typischen Speisen wie Wurst im Brötchen wurde vor Ort ebenfalls vom „Backesverein Oberdreis“ selbst gemachtes Backesbrot zubereitet, welches dann zum Verkauf bereit stand. Der abschließende Wunsch des 2. Vorsitzenden auf gutes Wetter und viele Besucher wurde im Laufe des Tages erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Mit Sonnenschein und einem, scheinbar nicht endenden, Storm neuer Oldtimer-Liebhaber war das dritte „Young & Oldtimer Treffen“ eine Freude für Jung und Alt. Lara Jane Schumacher
       
       
 
Nachricht vom 14.08.2016 www.nr-kurier.de