NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Sport
B-Mädels aus Neuwied sprangen Rheinlandmeisterschaft ein
Die B-Juniorinnen des 1. FFC Neuwied sind stets für eine Überraschung gut. Überzeugten sie bei der jüngsten Hallenkreismeisterschaft Westerwald/Wied nach durchwachsener Vorrunde mit einer tollen Leistung am zweiten Spieltag und holten sich die Vizemeisterschaft vor Freirachdorf/Wienau und Ellingen. Sie waren als Nachrücker kurzfristig eingesprungen.
Fotos vom Spiel Neuwied (in rot) gegen Issel. Fotos: privatNeuwied/Selters. Als der Fußballverband jetzt nach der Absage der Mannschaft aus Niederemmel (Kreis Mosel) einen ersten Nachrücker für die Rheinlandmeisterschafts-Endrunde in Selters suchte, fiel die Wahl auf die jungen Neuwiederinnen. Innerhalb von nur einer Stunde hatte FFC-Coach Paulo Rodrigues am Freitag, den 12. Februar dann gleich zehn Spielerinnen aus dem Ärmel „geschüttelt“.

Kurz nach Mittag standen die B-Juniorinnen in der Selterser Sporthalle auf dem Parkett und waren der erste Gegner von Regionalligist TuS Issel II. Zwar ging dem Neuwieder Quintett (Trainer Rodrigues ließ seine Top-Five zehn Minuten durchspielen) in der Endphase etwas die Puste aus, doch es reichte dank einer überragenden Torhüterin Julia Pütz schließlich zum 0:0.

In den beiden übrigen Spielen gegen die JSG Rhein-Hunsrück und gegen Altendiez durfte dann auch die übrigen Neuwieder Mädels ran, viel zu holen gab es dabei aber nicht mehr (0:5 und 0:6). Der momentan guten Stimmung im Team tat das aber keinen Abbruch. Paulo und seine Mädels freuten sich schon wieder auf ihre regelmäßige Trainingseinheit im Neuwieder Medicon am Donnerstag.

In Selters siegte übrigens die Mannschaft von Issel I im Finale gegen den SV Rengsdorf.
       
     
Nachricht vom 14.02.2016 www.nr-kurier.de