NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Marion Schumacher erhält Ehrenamtspreis
Aus einem sogenannten „Chor für alle Fälle“ – eine lockere Vereinigung Rüscheider Frauen, die zu den unterschiedlichsten Anlässen gesanglich aktiv waren – gründete man 1980 einen Frauenchor in Rüscheid. Auch die damals 25-jährige Marion Schumacher war mit von der Partie.
Rüscheid. Als Vereinsname wählten die Damen „Frauenchor Frohsinn Rüscheid“ – eine Bezeichnung, die die Absicht der Gründerinnen erkennen ließ: Pflege des Gesangs und der Geselligkeit. Mit der Wahrnehmung der Aufgaben der Geschäftsführerin des Rüscheider Frauenchors im Jahr 1994 belegt Marion Schumacher ihr besonderes Engagement für das Chorwesen.

Als die erste Vorsitzende Renate Seuser erkrankte, übernahm Marion Schumacher 2004 dieses Amt – und begleitet es seitdem mit großer Leidenschaft. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Frauenchors Rüscheid wurde 2010 ein Projektchor ins Leben gerufen. Auch hier gehörte Marion Schumacher zu den Initiatoren und ist bis heute die erste Ansprechpartnerin. Mit ihrer Stimme verstärkt sie den Sopran

Neben ihrem Mitwirken im Rüscheider Frauenverein fehlt sie nicht beim Singen auf dem Friedhof in Anhausen anlässlich der Beisetzung eines Bewohners aus ihrer Heimatgemeinde Rüscheid.

Im Sommer diesen Jahres feierte der „Frauenchor Frohsinn Rüscheid“ sein 35-jähriges Vereinsbestehen. Im Rahmen dieser Veranstaltung erhielt Frau Schumacher, eine Urkunde des Chorverbandes Rheinland-Pfalz für ihr 25-jähriges ehrenamtliches Engagement im Chorwesen.
Nachricht vom 15.12.2015 www.nr-kurier.de