NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Preisträger Rudi Lück hat viele Ehrenämter
Hümmerich. Bei der Ehrenamtspreisverleihung umschrieb der Rengsdorfer Verbandsbürgermeister das Engagement von Rudi Lück mit den Worten: „Wandern, Bergbau und Tradition ist sein Metier. Der Hümmericher ist sehr vielseitig unterwegs.
Rudi Lücks Engagement ist sehr vielseitig. Foto: Wolfgang TischlerRudi Lück organisiert für die Gastronomie in Hümmerich und für Wandergäste geführte Bergbauwanderungen und Besichtigungen zur Grube Georg. Er gehörte der Freiwilligen Feuerwehr Hümmerich an, war Mitglied im Sportclub und Vorsitzender des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Hümmerich von 1983 bis 2001.

In Hümmerich tragen Waldlehrpfad, Steingarten, Brunnen, Eckeburpark, Natur-Wurzelkrippe seine Handschrift. Durch das Waagenmuseum, das er seit 1993 mit viel Liebe betreut, wurden bereits viele interessierte Schulklassen und Wanderer durchgeführt.

Die Beschilderungen der Wanderwege rund um Hümmerich stammen alle von ihm. Er ist ehrenamtlicher Wegewart im Rengsdorfer Land und für die Hümmericher Wege zuständig.

Für die Lokale Agenda 21 in der Verbandsgemeinde Rengsdorf hat er bei verschiedenen Veranstaltungen (VG-Tage, IHAGA, Agenda-Fest usw.) die Themen Milchwirtschaft oder die Herstellung von Flachs präsentiert. Auch der Mundart-Stammtisch des Kirchspiels Honnefeld wurde von ihm im Jahr 2000 mitgegründet.

Bei all seinem Engagement stehen bei ihm seine Heimat und die Menschen immer im Vordergrund. Ehrenamtlich und uneigennützig setzt er sich für die Attraktivität und Verschönerung unserer Ferienregion „Rengsdorfer Land“ ein.


Nachricht vom 17.12.2013 www.nr-kurier.de