NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Nachricht vom 19.07.2021
Region
Westerwälder Rezepte: Buttermilch-Brötchen
Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund veröffentlichen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald - denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es frische Buttermilch-Brötchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.
Fotos: Wolfgang TischlerRegion. Die leckeren Brötchen sind einfach herzustellen, aber Zeit zum Gehen muss man ihnen lassen. Das Rezept ergibt zehn Stück.

Zutaten:
300 Gramm Weizenmehl
200 Gramm Dinkelmehl
1,5 Teelöffel Salz
12 Gramm Hefe oder ein Hefewürfel
100 Milliliter lauwarmes Wasser
250 Milliliter Buttermilch
1 Esslöffel Honig

Zubereitung:
Weizenmehl und Dinkelmehl mit Salz vermengen. Hefe in Wasser auflösen. Mit Buttermilch und Honig zum Mehl geben. Teig gut durchkneten, dann zudecken und eine Stunde gehen lassen. Im Kühlschrank über Nacht reifen lassen.

Am nächsten Tag den Teig mindestens eine Stunde bei Zimmertemperatur abgedeckt gehen lassen. Zehn Teig-Ovale formen und flach drücken. Lange Seiten zur Mitte rollen, Nähte zusammendrücken. Mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier oder Backfolie belegtes Blech setzen. Mit Mehl bestäuben, abdecken, noch einmal 30 Minuten gehen lassen.

Schälchen mit Wasser in den Ofen stellen. Teiglinge mit dem Messer einschneiden. Brötchen bei 200 Grad Celsius in 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

Lecker, gesund und gar nicht schwer herzustellen ist unsere Buttermilch-Brötchen.

Guten Appetit

Falls Sie auch ein leckeres Rezept für uns haben, schicken Sie es uns gerne an redaktion@nr-kurier.de. Bitte mit selbst geschriebenem Text und mindestens einem eigenen Foto. Vielen Dank!
(htv)
 
Nachricht vom 19.07.2021 www.nr-kurier.de