Werbung

Nachricht vom 10.01.2020

Pflegestützpunkt Neuwied II neu besetzt

Neuwied. Seit dem 1. Januar dieses Jahres ist der Pflegestützpunkt Neuwied II mit Marion Schreiber, Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B.A. neu besetzt. Der Pflegestützpunkt bietet Bürger/innen der Stadt Neuwied und den Stadtteilen eine umfassende Beratung zum Thema Pflege.

Unabhängig, neutral und kostenfrei
Der Pflegestützpunkt Neuwied II ist mit Marion Schreiber, Angela Kurtscheid und Anke Speth besetzt. Die Mitarbeiterinnen des Pflegstützpunktes beraten persönlich, neutral, vertraulich, trägerübergreifend und kostenfrei in allen Fragen zum Thema Pflege. Ziel ist es, gemeinsam mit den Betroffenen und ihren Angehörigen situationsgerechte Hilfekonzepte zu erarbeiten und Lösungen zu finden, um die Lebensqualität der Menschen angemessen zu sichern. Um sich einen umfassenden Eindruck über die Situation des Hilfesuchenden zu verschaffen, bieten die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes die Beratung auch gerne in der häuslichen Umgebung an. Maßgebend für die Entscheidung für einen bestimmten Leistungsanbieter ist ausschließlich der Wunsch des oder der Betroffenen.

Die Mitarbeiterinnen bieten die Pflegeberatung nach telefonischer Vereinbarung im Pflegestützpunkt Neuwied II, Neuwieder Straße 21a in 56566 Neuwied oder in der eigenen Häuslichkeit, an. Sie erreichen Marion Schreiber und Angela Kurtscheid unter der Rufnummer 02622 / 892 – 3870, Frau Speth unter der Rufnummer 02622 / 892 – 3872.

Quelle: Pflegestützpunkt

Aktuelle Kurznachrichten


#WirBleibenZuhause

Raubach. Unter diesem Motto nähen Mitglieder des Verschönerungsvereins Raubach seit Dienstag ...

Erneute Graffiti-Schmierereien in Heimbach-Weis

Neuwied. In der Nacht von Dienstag, 1. auf Mittwoch, 2. April, kam es in Heimbach-Weis erneut ...

Bendorf: Nach Parkplatzunfall geflüchtet

Bendorf. Am Donnerstag, 2. April, zwischen 8 und 8.15 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht ...

Corona: Stadtverwaltung bittet um Kartenzahlung

Neuwied. An vielen Stellen ist angesichts der Corona-Pandemie das Bezahlen mit Bargeld nicht ...

Jobcenter Neuwied: Randzeiten für Anrufe nutzen

Neuwied. Da das Jobcenter derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen ist, müssen alle Anliegen ...

Gefährdung des Straßenverkehrs in Horhausen

Horhausen. Am Dienstagmorgen, 31. März, erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus Kenntnis ...

Weitere Kurznachrichten


40-jähriges Dienstjubiläum bei der Sparkasse Neuwied

Linz. Heike Stuntz aus Linz feierte am 1. Januar 2020 bei der Sparkasse Neuwied ihr 40-jähriges ...

Recyceln Sie Ihr Alt-Handy

Windhagen. Ab sofort steht auch im neuen Gemeindebüro der Ortsgemeinde Windhagen (Hauptstraße ...

Frauenfrühstück mit Vortrag

Neustadt. Das Mehrgenerationenhaus Neustadt (Wied), Gleichstellungsbeauftragte & Integrationsbeauftragte ...

65-jährige Fußgängerin wurde von PKW erfasst

Kurtscheid. Eine 24-jährige PKW-Fahrerin befuhr am Donnerstag, 9. Januar, um etwa 19 Uhr, die ...

Besuch der Beethoven-Ausstellung

Rheinbreitbach. Der Heimatverein Rheinbreitbach besucht am 22. Januar die Ausstellung „Beethoven ...

Ausstellung „30 Jahre Gleichstellungsstelle“

Neuwied. Der Landrat des Kreises Neuwied, Achim Hallerbach, und die Gleich- stellungsbeauftragte, ...

Werbung