Werbung

Nachricht vom 09.02.2019

Kinder-Kino zeigt „Das doppelte Lottchen“

Neuwied. Im Februar wird die Reihe „Kino für Kinder“, eine Kooperation zwischen dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied, dem Minski-Team und den Filmtheaterbetrieben Weiler, fortgesetzt - und zwar am Mittwoch, 13. Februar, um 16 Uhr im Metropol-Kino an der Heddesdorfer Straße. Dann ist der 2017 gedrehte Film „Das doppelte Lottchen“ zu sehen, eine weitere Adaption des berühmten Romans von Erich Kästner. Der rund 95-minütige, von Kästner-Kennerin Uschi Reich produzierte Film erzählt die Geschichte von Lotte und Luise. Die beiden Mädchen treffen sich zum ersten Mal in einem Ferienheim am Wolfgangsee, stellen jedoch schnell fest, dass sie Zwillinge sein müssen. Zwar könnten die beiden vom Charakter nicht unterschiedlicher sein – Lotte ist schüchtern und verschlossen, Luise temperamentvoll und aufmüpfig – doch die beiden gleichen sich bis aufs Haar. Um den jeweils anderen Elternteil kennenzulernen und die Familie wieder zu vereinen, beschließen die Mädchen, die Rollen zu tauschen…

Der Eintritt kostet für Kinder 2,50, für Erwachsene 4 Euro. Tickets gibt es im Vorverkauf online über www.kinoneuwied.de oder per Anruf an die Nummer 02631 243 32 oder 232 51.


Quelle: Stadt Neuwied

Aktuelle Kurznachrichten


AfD legt Beschwerde gegen Beigeordnetenwahl ein

Neuwied. Die AfD-Fraktion hat am vergangenen Montag eine Beschwerde gegen das Ausschreibungsverfahren ...

Kostenfreies Seminar für Existenzgründer

Neuwied. Für alle, die ein eigenes Unternehmen gründen möchten, veranstaltet die IHK-Akademie ...

Letzte Rettung fürs Klima?

Neuwied. Die Kreis-Volkshochschule Neuwied bietet im Rahmen der Reihe Smart Democracy ein Webinar ...

Zwei Wohnungseinbrüche in Dierdorf

Dierdorf. Am Samstag, 16. November, kam es im Zeitraum von 18 bis 21 Uhr zu zwei Tageswohnungseinbrüchen ...

Bürgerbefragung zu wiederkehrende Beiträge

Erpel. Am 25. November entscheidet der Gemeinderat über den Antrag der Wählergruppe Demokratie ...

Ausstellung in der Senioren-Residenz Sankt Antonius

Linz. Seit 2008 lebt der Künstler Gerd Hübner in unserer Region. Nach einer Ausbildung zum ...

Weitere Kurznachrichten


Bürgerbüro und Standesamt schließen am 13. Februar früher

Neuwied. Wegen landesweiter Software-Updates müssen das Bürgerbüro und das Standesamt der Stadt ...

Workshop Gender und Geschlechterrollen

In Kooperation mit dem MGH Neustadt bietet die Kreis-Volkshochschule Neuwied am 16. März von ...

Einladung zum Bürgergespräch der SPD in Torney

Torney. Die SPD Niederbieber-Segendorf lädt zum Bürgergespräch am Sonntag, 17. Februar in den ...

Obstbäume richtig beschneiden

Neuwied. Auf dem Gelände der Waldorfschule Neuwied in Niederbieber findet am Freitag, dem 8. ...

Bunter Nachmittag für Senioren in der Innenstadt

Neuwied. Bürger der südöstlichen Innenstadt laden Senioren am Samstag, 23. Februar, zu einem ...

Elektroauto selbst gebaut

Neuwied. In den Winterferien lädt Digitalbotschafter Hans Poredda Mädchen, Jungen und alle ...

Werbung