Werbung

Nachricht vom 02.01.2021    

Security-Bekleidung: Für die eigene und die Sicherheit aller

Wer im professionellen Rahmen als Security-Dienstleister für Sicherheit sorgt, muss auch entsprechende Kleidung tragen. Doch Sicherheitskleidung ist nicht gleich Sicherheitskleidung, sondern sie sollte den verschiedenen Tätigkeitsfeldern im Security-Bereich angepasst sein. Worauf ist also bei der Ausstattung von Sicherheitspersonal zu achten?

Fotoquelle: pixabay.com

Die Sicherheitsbranche boomt: Immer mehr Menschen legen Wert auf ein gesteigertes Sicherheitsgefühl, sei es im privaten Bereich, auf Veranstaltungen oder im Beruf. Um diesem Sicherheitsempfinden gerecht zu werden, werden immer häufiger auch die Dienste professioneller Dienstleister in Anspruch genommen. So sind in Deutschland derzeit ca. 263.000 Mitarbeiter in der Sicherheitsbranche tätig. Laut dem Statistik-Portal Statista wächst die Zahl der Wach- und Sicherheitsunternehmen im Land, von 5150 im Jahr 2019 auf 6500 im Jahr 2018. Daraus ist mittlerweile auch ein relevanter wirtschaftlicher Zweig geworden: Rund 8,8 Millionen Euro wurden hier im Jahr 2018 in Deutschland umgesetzt. Die Tätigkeit im Sicherheitsbereich scheint sich also durchaus zu lohnen – doch wer die Sicherheit anderer gewährleisten will, muss zunächst einmal für die eigene Sicherheit Sorge tragen. Dazu gehört bei der erforderlichen Ausstattung auch geeignete Sicherheitsbekleidung. Sicherheitskleidung zeichnet sich aus durch ihre besondere Funktionalität. Die wiederum dient dazu, sich in gefährlichen Situationen abzusichern und allen Erfordernissen standzuhalten.

Für die Ausstattung mit Schutzkleidung ist in der Regel der Arbeitgeber zuständig. Dieser hat nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes „durch eine Beurteilung der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdung zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind.“

Alles Wissenswerte rund um das Thema Sicherheitsbekleidung
Das Online-Portal Securityszene zeigt in einem umfassenden Ratgeber auf , in welchen Tätigkeitsfeldern Security-Bekleidung sinnvoll oder gar erforderlich ist und informiert über sämtliche Aspekte zum Thema Sicherheitsbekleidung, um sicher durch den Dienst zu kommen. So sind in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern unterschiedliche Arten von Sicherheitsbekleidung notwendig, die den jeweils speziellen Anforderungen gerecht werden. Ob Mitarbeiter im Personen- oder Objektschutz, Ordner oder Türsteher, Wachdienste oder Fahrer von Geldtransporten: Sie alle sind im beruflichen Alltag besonderen Risiken ausgesetzt und müssen sich auch mit ihrer Berufskleidung vor den daraus resultierenden Gefahren schützen können. Dazu gehören in der Regel neben Hose, Oberbekleidung, Schuhen und Jacken auch Zubehör wie etwa Lampen oder vor allem auch Mittel zur Selbstverteidigung, die gerade in diesen gefährdeten Berufsfeldern vor Angriffen schützen. Gleiches gilt für Schutzwesten.

Um die größtmögliche Sicherheit aller zu gewährleisten, ist bei der Ausstattung mit Sicherheitsbekleidung auf eine gute Qualität und Tragekomfort zu achten, die allen Sicherheitsstandards genügen. Zudem sollten entsprechende Mitarbeiter auch gleich als solche zu erkennen sein, um direkt als Ansprechpartner in bedrohlichen Situationen zu fungieren. Wer auf die passende Bekleidung im Security-Dienst Wert legt, schützt im Ernstfall nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das weiterer Personen. Denn nur wer sich selbst in diesem wichtigen Tätigkeitsfeld sicher fühlt, kann angemessen auf Gefahrensituationen reagieren und somit auch Gefahren von Dritten fernhalten. (prm)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 25.02.2021

54 neue Coronafälle - Inzidenzwert bei 76

54 neue Coronafälle - Inzidenzwert bei 76

Im Kreis Neuwied wurden am heutigen Donnerstag (25. Februar) 54 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.105 an.


Region, Artikel vom 24.02.2021

Murphy ist wieder zu Hause!

Murphy ist wieder zu Hause!

Am heutigen Mittwoch (24. Februar) erreichte uns die gute Nachricht, dass der gesuchte Rüde Murphy wieder bei seinem Frauchen ist. Nach zehn Tagen intensiver Suche wurde der Hund auf der Straße zwischen Wienau und Raubach gesichtet.


Graffiti-Schmierereien: Hakenkreuze und sexistische Symbole

In letzter Zeit kommt es in der Ortsgemeinde Neustadt wieder häufiger zu Vandalismus-Handlungen. So wurde der Spielplatz in Neustadt und die Bushaltestelle in Gerhardshahn mit Graffiti beschmiert.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.


Bürger klagen über Schleichwege durch Altheddesdorf

Die Sperrung der Langendorfer Straße an der Eisenbahnunterführung bei La Porte am vergangenen Freitag führt zu erheblichem Fahrzeugrückstau auf der B42 in Richtung Koblenz. Die CDU sieht dringenden Handlungsbedarf.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Sandalenhersteller Birkenstock an Milliardär Arnault verkauft

Linz. Bernard Jean Étienne Arnault ist ein französischer Unternehmer und Milliardär. Er gilt als der reichste Europäer. Auf ...

Berufsorientierung mal anders – ganz neu im virtuellen Format

Koblenz. Das praktische und interaktive Erleben und Ausprobieren des M+E-InfoTruck ist jetzt auch online möglich! Den Schülerinnen ...

VR Bank Rhein-Mosel eG: Gewinnsparer gewinnt 5.000 Euro

Neuwied. Überglücklich nahmen Andreas und Roswitha Bauer die gute Nachricht von Natalie Harprath, Leiterin der Geschäftsstelle ...

Der Winter hinterlässt Spuren an den Straßen

Montabaur. „Die Autobahnen in unserer Region West queren mehrere Mittelgebirge. In Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus ...

Wällerhof Augst Helmenzen zwischen Tradition und Moderne

Helmenzen. So wie früher werden die Kühe mit eigenen Feldprodukten gefüttert und lange auf dem Hof gehalten, manche sind ...

Deutschlands bester Bio-Hofladen sitzt im Westerwald

Rennerod. Viele weitere Bioland-Hofläden sind in der Kategorie mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet worden. In einer ...

Weitere Artikel


77 neue Coronafälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Der Kreis Neuwied liegt weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet. Aktuelle Übersichtszahlen gab ...

An Neujahr: Brand, Ruhestörung und Hausfriedensbruch

Brand eines Altkleidercontainers
Neustadt. Am 1. Januar 2021 kam es um 22:45 Uhr zu einem Brand von einem Altkleidercontainer ...

Pascal Badziong: „Keine Abstufung von Landesstraßen!“

Kreis Neuwied. „Das Land Rheinland-Pfalz soll seinen Verpflichtungen nachkommen und für eine sichere Versorgung des ländlichen ...

Sachbeschädigungen durch Feuerwerk an Silvester

Rollladen durch Feuerwerkskörper beschädigt
Melsbach. In der Silvesternacht kam es zwischen 0:00 und 0:05 Uhr zu einer Sachbeschädigung ...

Franz Becher: Rückblick und Ausblick auf das Jahr 2021

Neuwied. Der in Rengsdorf wohnende, aber mit dem Neuwieder Geschehen immer noch sehr vertraute frühere Sprecher der „des ...

Pflegedienst CARA-MED stellt Flotte auf E-Autos um

Bad Honnef. Im Dezember 2020 hat das Unternehmen sein erstes Elektroauto eingeflottet. Mit dem E-Smart geht CARA-MED den ...

Werbung