Werbung

Nachricht vom 02.01.2021    

Security-Bekleidung: Für die eigene und die Sicherheit aller

Wer im professionellen Rahmen als Security-Dienstleister für Sicherheit sorgt, muss auch entsprechende Kleidung tragen. Doch Sicherheitskleidung ist nicht gleich Sicherheitskleidung, sondern sie sollte den verschiedenen Tätigkeitsfeldern im Security-Bereich angepasst sein. Worauf ist also bei der Ausstattung von Sicherheitspersonal zu achten?

Fotoquelle: pixabay.com

Die Sicherheitsbranche boomt: Immer mehr Menschen legen Wert auf ein gesteigertes Sicherheitsgefühl, sei es im privaten Bereich, auf Veranstaltungen oder im Beruf. Um diesem Sicherheitsempfinden gerecht zu werden, werden immer häufiger auch die Dienste professioneller Dienstleister in Anspruch genommen. So sind in Deutschland derzeit ca. 263.000 Mitarbeiter in der Sicherheitsbranche tätig. Laut dem Statistik-Portal Statista wächst die Zahl der Wach- und Sicherheitsunternehmen im Land, von 5150 im Jahr 2019 auf 6500 im Jahr 2018. Daraus ist mittlerweile auch ein relevanter wirtschaftlicher Zweig geworden: Rund 8,8 Millionen Euro wurden hier im Jahr 2018 in Deutschland umgesetzt. Die Tätigkeit im Sicherheitsbereich scheint sich also durchaus zu lohnen – doch wer die Sicherheit anderer gewährleisten will, muss zunächst einmal für die eigene Sicherheit Sorge tragen. Dazu gehört bei der erforderlichen Ausstattung auch geeignete Sicherheitsbekleidung. Sicherheitskleidung zeichnet sich aus durch ihre besondere Funktionalität. Die wiederum dient dazu, sich in gefährlichen Situationen abzusichern und allen Erfordernissen standzuhalten.

Für die Ausstattung mit Schutzkleidung ist in der Regel der Arbeitgeber zuständig. Dieser hat nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes „durch eine Beurteilung der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdung zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind.“

Alles Wissenswerte rund um das Thema Sicherheitsbekleidung
Das Online-Portal Securityszene zeigt in einem umfassenden Ratgeber auf , in welchen Tätigkeitsfeldern Security-Bekleidung sinnvoll oder gar erforderlich ist und informiert über sämtliche Aspekte zum Thema Sicherheitsbekleidung, um sicher durch den Dienst zu kommen. So sind in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern unterschiedliche Arten von Sicherheitsbekleidung notwendig, die den jeweils speziellen Anforderungen gerecht werden. Ob Mitarbeiter im Personen- oder Objektschutz, Ordner oder Türsteher, Wachdienste oder Fahrer von Geldtransporten: Sie alle sind im beruflichen Alltag besonderen Risiken ausgesetzt und müssen sich auch mit ihrer Berufskleidung vor den daraus resultierenden Gefahren schützen können. Dazu gehören in der Regel neben Hose, Oberbekleidung, Schuhen und Jacken auch Zubehör wie etwa Lampen oder vor allem auch Mittel zur Selbstverteidigung, die gerade in diesen gefährdeten Berufsfeldern vor Angriffen schützen. Gleiches gilt für Schutzwesten.

Um die größtmögliche Sicherheit aller zu gewährleisten, ist bei der Ausstattung mit Sicherheitsbekleidung auf eine gute Qualität und Tragekomfort zu achten, die allen Sicherheitsstandards genügen. Zudem sollten entsprechende Mitarbeiter auch gleich als solche zu erkennen sein, um direkt als Ansprechpartner in bedrohlichen Situationen zu fungieren. Wer auf die passende Bekleidung im Security-Dienst Wert legt, schützt im Ernstfall nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das weiterer Personen. Denn nur wer sich selbst in diesem wichtigen Tätigkeitsfeld sicher fühlt, kann angemessen auf Gefahrensituationen reagieren und somit auch Gefahren von Dritten fernhalten. (prm)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Im Kreis Neuwied wurden am 7. Mai insgesamt 29 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.771 an. Aktuell befinden sich 782 Personen in Quarantäne.


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert bleibt unter 150

Im Kreis Neuwied wurden am 6. Mai insgesamt 38 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.742 an. Aktuell befinden sich 789 Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 07.05.2021

Vermisste Lea Emmerich ist wieder da

Vermisste Lea Emmerich ist wieder da

Die Öffentlichkeitsfahndung vom 6. Mai nach der 15-jährigen Lea Emmerich, die in Neuwied als vermisst galt, kann eingestellt werden, da Lea heute Nachmittag (7. Mai 17.30 Uhr) wieder aufgetaucht ist und wohlbehalten in die Obhut ihrer Eltern übergeben werden konnte.


Impfzentrum hat mittlerweile 50.000 Impfungen verabreicht

Das Impfzentrum in Oberhonnefeld arbeitet seit sieben Wochen sieben Tage in der Woche. Die Impfkapazität noch nicht ausgeschöpft. Die Reserveliste ist nur begrenzt einsehbar. Bitte nicht im Zentrum anrufen.


Politik, Artikel vom 06.05.2021

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

In ihrer Reihe „Impulse digital“ erörterte die CDU-Kreistagsfraktion am Mittwoch, 5. Mai das für Kommunen, Handwerker und Bauherren virulente Thema: „Bauholzpreise steigen kräftig - und die Waldbesitzer gehen leer aus?“




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Hachenburger Bierschule@home für Auszubildende der Gastronomie

Hachenburg. Die letzten fünf Jahre besuchten alle Azubis der Westerwälder Gastronomie rund um Hachenburg acht Wochen nach ...

Strengerer Winter: Passt der Abschlag fürs Gas noch?

Neuwied. Lange war der Winter zunächst mild, doch jetzt lässt der Frühling auf sich warten: „Vor allem in der Nacht waren ...

Würde ein Westerwälder Würmer essen?

Region. Die Freigabe der gelben Mehlwürmer (Tenebrio molitor) ist eine Zäsur im Lebensmittelmarkt in der EU. Damit wird ein ...

Tourismusland Rheinland-Pfalz braucht Öffnungsperspektive

Koblenz. Deshalb fordern wir, dass spätestens Pfingsten die Betriebe innen wie außen wieder öffnen dürfen“, so Arne Rössel, ...

HwK Koblenz: Ausbildungssituation verbessert sich deutlich

Koblenz. Eine Ausbildungsoffensive, die ankommt, ein deutliches Plus neu abgeschlossener Lehrverhältnisse und ein Perspektivplan ...

Westerwälder Holztage digital 10. bis 11. September 2021

Region Westerwald. In diesem Jahr wird die Veranstaltung Corona-bedingt zum ersten Mal als digitaler Event durchgeführt. ...

Weitere Artikel


77 neue Coronafälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Der Kreis Neuwied liegt weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet. Aktuelle Übersichtszahlen gab ...

An Neujahr: Brand, Ruhestörung und Hausfriedensbruch

Brand eines Altkleidercontainers
Neustadt. Am 1. Januar 2021 kam es um 22:45 Uhr zu einem Brand von einem Altkleidercontainer ...

Pascal Badziong: „Keine Abstufung von Landesstraßen!“

Kreis Neuwied. „Das Land Rheinland-Pfalz soll seinen Verpflichtungen nachkommen und für eine sichere Versorgung des ländlichen ...

Sachbeschädigungen durch Feuerwerk an Silvester

Rollladen durch Feuerwerkskörper beschädigt
Melsbach. In der Silvesternacht kam es zwischen 0:00 und 0:05 Uhr zu einer Sachbeschädigung ...

Franz Becher: Rückblick und Ausblick auf das Jahr 2021

Neuwied. Der in Rengsdorf wohnende, aber mit dem Neuwieder Geschehen immer noch sehr vertraute frühere Sprecher der „des ...

Pflegedienst CARA-MED stellt Flotte auf E-Autos um

Bad Honnef. Im Dezember 2020 hat das Unternehmen sein erstes Elektroauto eingeflottet. Mit dem E-Smart geht CARA-MED den ...

Werbung