Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 21.09.2020    

Wieso Online Kliniken immer beliebter werden

Die Zahl der Online Kliniken ist in der Vergangenheit stark angestiegen. Dabei haben unterschiedliche Faktoren diesen Entwicklungsprozess beschleunigt. Doch wie wirkt sich dieser Trend auf die Gesellschaft aus und weshalb finden entsprechende Online-Dienste immer mehr Anklang?

© smolaw / shutterstock.com

Was sind Online Kliniken
Bei Online Kliniken handelt es sich um ärztliche Beratungsstellen im Internet. Patienten können sich mit verschiedenen medizinischen Problemen an entsprechende Anbieter wenden und beraten lassen. Ein solches Beratungsgespräch mit einem Mediziner kann auf Wunsch des Patienten hin auch persönlich geführt werden.

Einer der bekanntesten Anbieter ist die OnlineKlinik24.com welche über die häufigsten Online Behandlungen & Medikamente informiert. Ist eine Fernbehandlung erwünscht, kann über die vermittelnde Seite ein seriöser Anbieter besucht werden. Sind auftretende Krankheitsbilder nach Einschätzung des Mediziners medikamentös behandelbar, so können Online-Kliniken entsprechende Medikamente verschreiben.

Im Zweifelsfall können Patienten auch an zuständige Fachärzte verwiesen werden, um die hohe Beratungs- und Behandlungsqualität zu gewährleisten.

Ablauf einer Online Diagnose
Da in Deutschland jedoch die Ausgabe und Kontrolle von Medikamenten durch das "Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln" (Arzneimittelgesetz - AMG) vorgeschrieben wird, müssen bei Onli-ne Kliniken bestimmte Schritte beachtet werden.

So müssen Patienten zunächst ihre medizinische Beschwerde oder ihr benötigtes Medikament benennen. Im Anschluss erfolgt eine Online-Konsultation. Dabei handelt es sich um einen Fragebogen zum Gesundheitszustand des Patienten, den der Arzt zur Behandlung benötigt.

Der dritte Schritt ist besonders wichtig. Hierbei erfolgt die Überprüfung der Konsultation und der Medikamentenausgabe, das heißt, die angegebenen Daten werden von einem fachlich kompetenten und in der EU registrierten Mediziner gesichtet und überprüft. Eventuell kann es dabei zu Rückfragen kommen, wenn für die Behandlung wichtige Informationen fehlen.

Schließlich erfolgt die medikamentöse Behandlung durch die Verschreibung eines Medikaments. Häufig wird im Anschluss automatisch ein schneller Versand in die Wege geleitet und der Patient erhält das Medikament, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Unterscheidung zwischen Online Kliniken und Online-Apotheken
Zwar können sowohl Online Kliniken als auch Online-Apotheken Medikamente ausgeben, jedoch unterscheiden sich beide deutlich.

Denn während Online-Apotheken eher als Versandhaus agieren, liegt der Fokus einer Online Klinik bei der Beratung.

Zudem greifen Online Kliniken auf medizinisch geschultes Fachpersonal zurück, sodass im Rahmen einer Online-Behandlung ein verschreibungspflichtiges Medikamente ausgegeben werden kann.

Gesetzliche Grundlagen zur Telemedizin
Der Bereich, in den solche Online Kliniken fallen, ist die sogenannte Telemedizin. Gemeint ist dabei jegliche Form der medizinischen Diagnostik und Therapie, bei der sich Arzt und Patient nicht persönlich gegenüber sitzen, sondern räumlich voneinander getrennt sind.

Die Absprache erfolgt dabei telekommunikativ, wobei nach § 3 des Telekommunikationsgesetzes "Telekommunikationsanlagen technische Einrichtungen oder Systeme [sind], die als Nachrichten identifizierbare elektromagnetische oder optische Signale senden, übertragen, vermitteln, empfangen, steuern oder kontrollieren können".

Somit fällt bereits ein Anruf unter den Aspekt der Telemedizin. Deutlich häufiger findet jedoch der digitale Datenaustausch über das Internet statt.

Mit dem am 19. Dezember 2019 in Kraft getretenen Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation (Digitale-Versorgung-Gesetz - DVG) wurde die noch bis 2018 gültige Fassung zum Verbot der ausschließlichen Fernbehandlung gelockert.

Die aktuell gültige Version der "Berufsordnung für die in Deutschland tätigen Ärztinnen und Ärzte" gibt in § 7 Abs. 4 MBOÄ an, dass die ausschließliche Beratung und Behandlung aus der Ferne möglich ist. Trotzdem soll der persönliche Kontakt zwischen Arzt und Patient im Vordergrund stehen.

Faktoren der digitalen Infrastruktur
Bei Schaffung der für die Telemedizin benötigten Infrastruktur gilt es einige Hindernisse zu überwinden.

Zunächst einmal müssen Arztpraxen und Online Kliniken Möglichkeiten haben, um digitale Gesundheitstechnologien anbieten können. Dazu benötigen diese entsprechende Soft- und Hardware und müssen Kommunikations- und Datenschutzkonzepte erarbeiten. Hierbei spielt oftmals der finanzielle Aspekt eine große Rolle.

Gleichermaßen müssen aber auch die Patienten über entsprechende Mittel verfügen. Neben einem Medium wie z. B. einem Smartphone, Tablet oder Computer wird zudem ein zuverlässiger Internetanschluss benötigt. Gerade in ländlicheren Regionen kann dies ein Problem darstellen.

Schließlich müssen aber vor allem Arzt und Patient über das notwendige Know-how zum Umgang mit digitalen Kommunikationsmedien verfügen.

Zuletzt wurden jedoch viele solcher Digitalisierungsprozesse durch den globalen Ausbruch des Virus SARS-Cov-2 beschleunigt. Im Rahmen des Social Distancing werden persönliche Kontakte weitgehend vermieden, sodass alltägliche Verfahren zunehmend digital realisiert werden.

Vor- und Nachteile von Online Kliniken
Der Nutzen von Online Kliniken und anderen Aspekte der Telemedizin wird noch lange nicht ausgeschöpft. Trotz des großen Interesses ist die Umsetzung der Gesundheitsbranche eher mangelhaft. Dabei bieten Online Kliniken sowohl für den Patienten als auch den Arzt viele Vorteile.

So werden durch Online Kliniken Arztpraxen entlastet. Patienten, die nur wegen eines Rezepts zum Arzt müssen, können sich auf diese Weise lange Wartezeiten ersparen. Auch Patienten, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, können so den Anfahrtsweg zur Arztpraxis vermeiden. Gleichzeitig hat der Arzt durch diese Entlastung mehr Zeit, um sich intensiver um seine physisch anwesenden Patienten zu kümmern. Somit wird die Behandlungsqualität des Arztes gesteigert.

Diese Vorteile begründen die zunehmende Beliebtheit von Online Kliniken. Aber auch ein weiterer Aspekt hat großen Einfluss.

Hohe Diskretion im Internet
Denn Online Kliniken setzen die Hemmschwelle für eine ärztliche Behandlung niedriger. Online Kliniken sind über das Internet von überall abrufbar. Auch die verhältnismäßig schnelle und einfache Durchführung und Bedienung erleichtert eine Behandlung.

Gerade bei Beschwerden wie erektiler Dysfunktion (Impotenz) schämen sich die Betroffenen oft und greifen daher auf illegale Online Apotheken zurück. Denn der Erwerb von Potenzmittel bedarf eines ärztlichen Rezepts, da entsprechende Arzneien in Deutschland aufgrund ihrer möglichen Nebenwirkungen verschreibungspflichtig sind.

Online Kliniken können genau solche Situationen abdecken und verschreibungspflichtige Medikamente ausstellen, ohne, dass Patienten ihre eigenen vier Wände verlassen müssen. Ihnen wird somit ein Gefühl von Sicherheit und Anonymität gegeben.

Einsatzbereiche von Online Kliniken
Mit Online Kliniken kann ein großes Spektrum an Erkrankungen behandelt werden. Behandlungen von Erkrankungen, die sich nicht medikamentös behandeln lassen oder weiterer Therapie bedürfen, müssen jedoch im persönlichen Kontakt mit einem Arzt stattfinden.

Online Kliniken ersetzen somit nicht die konventionelle persönliche Behandlungsmethode, sondern erweitert diese lediglich. Der Kontakt zwischen Arzt und Patient spielt nämlich trotz allem eine wichtige Rolle.

Nicht nur unterscheidet sich eine Online-Beratung von einem persönlichen Gespräch durch die räumliche, sondern auch durch die emotionale Distanz.

So bietet ein persönliches Gespräch eine gewisse menschliche Nähe, durch welche vertrauliche Gespräche geführt werden können. Dies ist durch digitale Lösungen kaum zu realisieren.

Die Beliebtheit von Online Kliniken
Zusammengefasst basiert das große Interesse an Online Kliniken auf Aspekten wie ihrer orts- und zeitunabhängigen Verfügbarkeit sowie ihrer einfachen Bedienung. Die fehlende persönliche Bindung kann dabei sowohl positiv als auch negativ gewertet werden.

Dabei ist abzusehen, dass mit zunehmendem Ausbau der digitalen Infrastruktur auch immer mehr Aspekte der Telemedizin im Alltag Anwendung finden werden. (prm)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Im Kreis Neuwied 58 neue Coronafälle an einem Tag

Im Kreis Neuwied wurden 58 neue Positivfälle registriert. Sie verteilen sich über die Stadt Neuwied und alle Verbandsgemeinden. Die Summe aller Fälle steigt auf 796 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP nun bei 75,5. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Am Samstag (24. Oktober) treten im Kreis Neuwied weitere einschränkende Maßnahmen in Kraft. Viele Infektionsketten sind oftmals auf private Feiern oder Zusammenkünfte zurückzuführen. Daher appelliert Landrat Achim Hallerbach auf die private Feier zu Hause zu verzichten und stattdessen die heimische Gastronomie zu unterstützen, die mit entsprechenden Hygienekonzepten ein sicheres Beisammensein ermöglicht.


Politik, Artikel vom 23.10.2020

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Am Mittwoch, dem 21. Oktober, hat der Rhein-Sieg-Kreis aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Kreisgebiet die Gefährdungsstufe 2 im Sinne der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen festgestellt und weitere Schutzmaßnahmen angeordnet. Von diesen Schutzmaßnahmen ist auch das Stadtgebiet von Bad Honnef betroffen.


Politik, Artikel vom 24.10.2020

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Am Freitag, den 23. Oktober wurde in einer kleinen Feierstunde der Grundstein für den Neubau des Dierdorfer Rathauses gelegt. Aus Mainz war Staatssekretär Randolf Stich und aus Neuwied die Kreisspitze angereist. Daneben waren die Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Rat und der Bauausschuss zugegen. Bürgermeister Rasbach bedauerte, dass der Kreis aufgrund der Pandemie so klein bleiben musste.


Präsenzunterricht wird auch nach den Herbstferien fortgeführt

Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium informierte am Donnerstag die Schulen in Rheinland-Pfalz, wie es mit dem Unterricht nach den Herbstferien weitergehen soll. Das Ministerium machte noch einmal die Wichtigkeit der Einhaltung der im Hygieneplan-Schulen gemachten Vorgaben deutlich, insbesondere was das Lüften der Unterrichtsräume betrifft. Gleichzeitig wies Bildungsministerin Hubig darauf hin, dass überregionale Studien und Erhebungen seitens des Robert-Koch-Instituts (RKI) gezeigt hätten, dass Kinder und Jugendliche seltener von COVID-19-Infektionen betroffen seien als Erwachsene.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


ABOM geht in diesem Jahr digital an den Start

Altenkirchen. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Coronahilfe der SWN für Vereine wird ausgezahlt

Neuwied. Gut 60 Vereine beantragten eine Förderung aus der Coronahilfe der Stadtwerke Neuwied (SWN), die ein Hilfspaket in ...

Elektro-Autohersteller Tesla übernimmt ATW Neuwied

Neuwied. Die Nachricht schlug am 9. September ein wie eine Bombe: Der Standort der ATW (Assembly & Test Europe GmbH) in Neuwied ...

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Koblenz. „Informationen zu Preisanpassungen teilen wir nie am Telefon mit, sondern senden diese immer schriftlich zu“, erklärt ...

Kleine Jobbörse in der Nelson-Mandela-Schule Dierdorf

Dierdorf. Auf der kleinen Jobbörse kann sich jeder Betrieb als potentieller Ausbildungsbetrieb präsentieren. Neben der Möglichkeit, ...

Spende zur Anschaffung Beatmungsgerät für die Kinder- und Jugendklinik

Neuwied. Das Geld war Ende September bei der bundesweiten Aktion „Helfer Herzen“ zusammengekommen, bei der fünf Prozent seines ...

Weitere Artikel


Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

Neuwied. Rund um den Zeppelinhof sollte aufgeräumt werden. Ein Ziel der gewoNR´ler war, die unendlich vielen Zigarettenkippen ...

Europäische Werte in Moria durchsetzen

Neuwied. „Schützen was Europa ausmacht“ ist eine der sechs politischen Leitlinien der Europäischen Kommission bis 2024. Neben ...

CDU Kreisverband Neuwied sieht in Digitalisierung Schlüssel zur Zukunft

Neuwied. Die Mitglieder des CDU Kreisverbandes Neuwied beschäftigen sich schon länger mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung ...

Polizei Linz musste sich unter anderem mit Streitigkeiten befassen

Streitigkeit über Parklücke
Linz. Am Freitag wurde der Polizei Linz gegen Mittag durch mehrere Passanten Meldung über eine ...

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Neuwied. Die Positivfälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied: 149 (+3)
VG Asbach: 52 (+1)
VG Bad ...

FFC-Nachwuchs freut sich über neue Trainingsanzüge

Neuwied. Die E-Juniorinnen des 1. FFC Neuwied durften sich jetzt über ein ganz besonderes Starter-Paket freuen. Uwe Schellhaas ...

Werbung