Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 11.09.2019 - 16:39 Uhr    

So steigert man mit kleinen Veränderungen und Investitionen schnell den Wert einer Immobilie

Die Mieter sind ausgezogen und die Wohnung sieht ziemlich heruntergekommen und verlebt aus. Jetzt heißt es als Eigentümer und Besitzer der Immobilie schnell handeln und anpacken. Dies kann zum einen bedeuten, dass man alle Zimmer und Wände neu streichen oder tapezieren muss. Man Ausbesserungen in den Wänden vornehmen sollte und ausspachteln muss. Oder auch die Fensterrahmen neu streichen und die Türrahmen ebenso. Die Türen neu lackieren und oder im schlimmsten Fall erneuern und durch moderne Türsysteme ersetzen.

Foto und Quelle: PIRO4D | pixabay.com

Aber auch größere Arbeiten können im wahrsten Sinne vor der eigenen Haustüre stehen, wenn die Böden marode sind, die Zimmerdecken schon ihr Zeitliches gesegnet habe. Oder schlimmer noch, wenn letztlich die gesamte Immobilie auf dem Prüfstand der Sanierung und Renovierung steht. Dies kostet nicht nur in der Regel einen Haufen Geld, sondern auch Zeit und Schweiß. Doch letztlich rentiert sich grundsätzlich jegliche Maßnahme der Verbesserung oder Erneuerung einer Immobilie, um deren Zeitwert am Ende steigern und auch erhalten zu können.

Böden erneuern

Sind alte und marode Fußböden in den Räumen vorhanden, die ihren Oberflächenverschleiß und gar tiefer liegend nicht verleugnen können, dann ist cleveres und gezieltes Handeln nötig. Parkettböden sollten, wenn noch möglich, neu geschliffen und lasiert werden. Holzdielen sollte das Gleiche widerfahren, wobei man hier aufpassen sollte, dass die Diele dabei nicht zu sehr belastet wird und der urige und ursprüngliche Charakter dabei nicht verloren geht. Auch ein Boden aus Naturstein kann eine Immobilie ganz schön aufwerten. Denn nicht nur, dass dieser Boden extrem unempfindlich und langlebig ist. Er sieht zudem auch je nach Oberflächenbeschaffenheit sehr edel und elegant aus. Ein Marmorboden im Bad oder der Sandsteinboden im Entree und Flur oder im Wohnzimmer und dann noch der Granitboden in der Küche und schon sieht die Immobilie wesentlich wertvoller aus und ist sie schlussendlich auch im Wesentlichen. Teppichböden sollten wirklich nur im geringen Maße eingesetzt werden. Denn heutzutage leiden immer mehr Menschen an Hausstauballergien und diese bevorzugen Böden wie Holz oder Stein und nicht Teppich. Zudem verschmutzen Teppiche weitaus schneller und häufiger, als alle andere Bodenbeläge.

Vergrößern und anbauen

Wer kann, sollte die bestehende Immobilie nach allen behördlichen Abläufen vergrößern und die bauliche Veränderung ruhig in Kauf nehmen: Denn besonders extravagante Zuschnitte von Wohnungen und Häusern oder auch jene mit dem gewissen Etwas, kommen bei Käufern und Mietern gleichermaßen gut an. So sollte man tatsächlich überlegen, wenn der finanzielle Rahmen dies ermöglicht, beispielsweise bei nebeneinanderliegenden Wohnungen, sofort zuzuschnappen, wenn die Nachbarwohnung auf einer Etage daneben frei wird. So können beide Wohnungen durch einen Durchbruch verbunden und ausgebaut werden. Die Quadratmeterzahl erhöht sich, sowie auch die jeweilige Wohnqualität. Auch der Ausbau des Dachbodens hat sich bisher immer rentiert. Denn auch hierbei gewinnt der Eigentümer an Wohnfläche, die er dann gewinnbringend wider veräußern könnte. Das Aufwerten einer Immobilie durch diverse Anschaffungen, Veränderung und bauliche Maßnahmen und mehr, lohnt sich am Ende immer und ist zudem eine sehr schöne Herausforderung für den Bauherrn, bauliche Fantasie und Wünsche miteinbringen zu können. Selbst dann ist es sinnvoll, wenn der Dachboden mit einer recht niedrigen Deckenhöhe daherkommt.

Junge Paare, Singles oder Pärchen mit Kindern lieben solche einzigartigen und zusätzlichen Wohn- und Raumwunder. Da kann schon der kleine Durchbruch zum Dachboden mit einer verbundenen Treppe ins untere Wohnzimmer und die Dämmung des Daches ausreichen, um junge Familien damit zu beglücken. Schließlich machen sich diese Wertsteigerungen im Sinne einer sicheren Geldanlage in Immobilien fast immer bezahlt und kommt es zur Veräußerung der Immobilie, dann erst recht. In diesem Moment zeigt sich schnell in Zahlen und Fakten, wie sehr sich die ein oder andere Investition gelohnt und bewährt hat.

Auch außerhalb trumpfen

Bei Häusern und Wohnungen mit separatem Eingang, ist das Drumherum ebenso wichtig beim Verkauf einer Immobilie, wie auch die Innenarchitektur und die Ausstattung. Der Vorgärten sollte demnach immer tipptop gepflegt und mit Blumen und Sträuchern bestückt sein. Steingärten sind weder für das Auge schön anzusehen, noch gut und sinnvoll für die Tier- und Pflanzenwelt. Desto üppiger der Vorgarten und das Entree zum Eingang von Haus und Wohnung sind, umso auffälliger wirkt das Ganze. Da der Mensch mit dem Auge auch schon beim ersten Anblick des Objektes mitunter seine ersten Kaufentscheidungen trifft, sind auch solche Investitionen immer an der richtigen Adresse, um so gewinnbringend wie möglich sein Objekt als Eigentümer veräußern zu können.



Interessante Artikel





Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


KI stand im Mittelpunkt bei Wirtschaftsempfang im Kreis Neuwied

Bonefeld. Vor dem Empfang präsentierte die Süwag ihre neuen Räume in Bonefeld und ihre Leistungsfähigkeit. Vorstandsmitglied ...

10. Berufsmesse Dierdorf kam an

Dierdorf. In den beiden Turnhallen der Grund- und Realschule Dierdorf hatten über 70 regionale und überregionale Firmen ihre ...

Familienrecht im Überblick: Die wichtigsten Informationen zu Ehe, Scheidung und Unterhalt

Definition des Familienrechts

Das Familienrecht ist einer der wichtigsten Teile des Privatrechts. Es regelt nicht ...

Bleser Mietstation feiert 10. Geburtstag

Neuwied. Beim Jubiläum im Industriegebiet von Neuwied war die von Andrea Reiprich Florale Ideen einmal mehr bezaubernd kreierte- ...

Aufwandsentschädigung im Ehrenamt: Diese steuerlichen Begünstigungen gibt es

Region. Etwas mehr als 40 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich beispielsweise ...

„Heimat shoppen“ – Neuwied ist dabei

Neuwied. Das Ziel ist es, die Innenstädte und den Handel zu bewerben. „Lebendige Innenstädte erhöhen die Lebens- und die ...

Weitere Artikel


Moda Querida in neuen Räumlichkeiten in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Nun gibt es ausreichend Platz für Nähkurse, Sonderanfertigungen und die qualifizierte Beratung von Kunden. Es ...

Heinrich-Haus-Sommerfest begeisterte mit seiner Vielfalt

Neuwied. Ob beim Filzen, Sägen, Buttons, Karten oder Blumengesteck basteln - der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. ...

Maximilian Kolbe Schule hatte Besuch aus Tansania

Rheinbrohl. Die Pfarreiengemeinschaft Bad Hönningen/ Rheinbrohl unterstützt intensiv die Schule in Moshi. Zunächst besuchten ...

Gerichtsurteil: Kein Durchfahrtsverbot für LKW in Straßenhaus

Straßenhaus. Der zuvor genannte Streckenabschnitt der B 256 war seit einem Verkehrsunfall mit einem Tanklastfahrzeug im Jahr ...

Der industrielle Mittelstand im globalen Wettbewerb

Königswinter/Region. Stellvertretend für die IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz betonte Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin ...

Sommertraining: EHC-Nachwuchs schwitzt in Melsbach

Melsbach/Neuwied. Dort konnte der EHC-Vorsitzende Uli Günster kürzlich Holger Klein, Ortsbürgermeister von Melsbach und somit ...

Werbung